Alexander Conrad feiert mit dem FSV Frankfurt einen wichtigen Auswärtssieg.
Alexander Conrad feiert mit dem FSV Frankfurt einen wichtigen Auswärtssieg. Bild © Imago

Der FSV Frankfurt hat am Freitag in Homburg einen überraschenden Auswärtssieg gefeiert. Die Frankfurter setzen sich somit weiter vom unteren Tabellendrittel ab.

Der FSV Frankfurt hat sich am Freitagabend in der Fußball-Regionalliga etwas Luft im Abstiegskampf verschafft und durchaus überraschend mit 2:1 (2:0) beim starken Aufsteiger beim FC Homburg gewonnen. Matchwinner war dabei Marco Koch: Der Angreifer schnürte vor dem Pausenpfiff den entscheidenden Doppelpack (23./39.).

Vom OFC-Schock erholt

Der Gastgeber kam kurz nach Wiederanpfiff durch Patrick Dulleck (49.) zwar noch zum Anschlusstreffer. Vor 1.620 Zuschauern konnte der FSV das Ergebnis allerdings verteidigen. Die Mannschaft von Trainer Alexander Conrad zeigte sich somit gut erholt vom 0:7 gegen Kickers Offenbach und siegte bereits zum zweiten Mal in Serie.

Weitere Informationen

FC Homburg - FSV Frankfurt 1:2 (0:2)

Tore: 0:1 Koch (23.), 0:2 Koch (39.), 1:2 Dulleck (49.)              
                                     
Zuschauer: 1.620      

Ende der weiteren Informationen