Brisanter Wechsel in der Regionalliga Südwest: Jake Hirst verlässt den OFC und geht ab sofort für den Aufsteiger FC Gießen auf Torejagd.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Hirst wechselt von Offenbach nach Gießen

Jake Hirst vom OFC
Ende des Audiobeitrags

Jake Hirst wechselt die Seiten: Der Stürmer von den Offenbacher Kickers geht ab sofort für den Regionalliga-Konkurrenten FC Gießen auf Torejagd. Hirst habe den OFC um die Auflösung seines bis 2021 laufenden Vertrages gebeten, teilte der Verein mit.

Debüt schon gegen Balingen?

Für die Kickers hat Hirst in der vergangenen Saison in 31 Pflichtspielen elf Tore erzielt. "Ich freue mich sehr, dass wir den Wechsel so kurzfristig realisieren konnten", sagte Hirst. Der 23-Jährige könnte bereits am Wochenende in Balingen sein Debüt für die Gießener geben.

"Jake ist ein physisch starker Spieler der seine Torjägerqualitäten in der vergangenen Saison auf hohem Niveau in der Regionalliga unter Beweis gestellt hat", sagte Gießens Cheftrainer Daniyel Cimen. "Zudem verfügt er immer noch über ein sehr hohes Entwicklungspotenzial und wir wollen ihn bestmöglich dabei unterstützen, dieses voll auszuschöpfen."

Gießen unten drin, OFC oben dabei

Aufsteiger FC Gießen steht aktuell mit nur einem Sieg aus den ersten sechs Spielen auf Platz 15, der OFC hält mit 13 Punkten und Platz vier Anschluss zur Spitze.