Kickers Offenbach hat sich bei seinem "Vorbereitungshighlight" im heimischen Stadion gegen den AFC Wimbledon durchgesetzt.

Vor 2.343 Zuschauern hat der OFC am Samstagabend gegen den englischen Drittligisten AFC Wimbledon mit 3:2 (0:0) gewonnen. Die Treffer fielen erst nach der Pause: Durch einen von Andis Shala verwandelten Foulelfmeter (46.) und einem Eigentor nach Hereingabe von Manolo Rodas (48.) gingen die Kickers zunächst mit 2:0 in Führung.

Joe Pigott (61.) und Tommy Wood (85.) konnten für Wimbledon ausgleichen, doch das letzte Wort hatte der Regionalligist! In der Schlussminute erzielte Moritz Reinhard den Siegtreffer. Die Mannschaft von Trainer Daniel Steuernagel zeigt sich somit zwei Wochen vor dem Saisonstart gegen den SSV Ulm (Montag, 29. Juli) in ordentlicher Frühform.