Die Offenbacher Kickers reagieren auf die finanziellen Folgen der Corona-Krise und melden Kurzarbeit an.

Das gaben die Hessen am Donnerstag bekannt. Aufgrund der starken Einschränkung des Geschäftsbetriebes und der damit einhergehenden deutlichen Reduzierung der Arbeitszeiten habe der Klub rückwirkend zum 1. April 2020 über alle Funktionen hinweg Kurzarbeit eingeführt, hieß es in einer Mittelung des OFC.

Die entsprechende Anzeige der Kurzarbeit bei der Agentur für Arbeit sei in finalen Zügen. Zur Abschwächung des Nettoausfalls bei den Mitarbeitern leiste der OFC freiwillig einen Aufstockungsbetrag zum Kurzarbeitergeld.