Nach der kurzfristigen Spielabsage der TSG Balingen schalten die Offenbacher Kickers einen Anwalt ein.

Die Partie war wegen einer Corona-Infektion eines Balinger Spielers nur zweieinhalb Stunden vor Anpfiff abgesagt worden. Wie nun die "Offenbach Post" berichtet, beauftragt der OFC Rechtsanwalt Horst Kletke damit, "nach der weder regel- noch satzungskonformen und von der TSG Balingen selbst herbeigeführten Absage des Spiels Schadenersatz in sportlicher und wirtschaftlicher Hinsicht geltend zu machen", wie die OP Kickers-Geschäftsführer Thomas Sobotzik zitierte.