Stadtallendorfs Schlussmann Hrovje Vincek war am Dienstag nicht zu beneiden.
Stadtallendorfs Schlussmann Hrovje Vincek war am Dienstag nicht zu beneiden. Bild © Imago Images

Kein Sieg für das Hessentrio zum Auftakt der Englischen Woche in der Regionalliga Südwest: Während Steinbach Haiger und Dreieich ein Remis holten, kassierte Stadtallendorf eine Packung.

Der TSV Steinbach Haiger musste sich am Dienstagabend mit einem mageren 2:2 gegen die Reserve des VfB Stuttgart begnügen. Arnold Budimbu (39.) und Moritz Göttel (71.) brachten die Mittelhessen zwei Mal in Führung. Marc Stein (60.) und Jan Ferdinand (81.) glichen für die Schwaben aus. Dabei fiel der zweite Stuttgarter Treffer in Unterzahl, nachdem Keeper Florian Kastenmeier in der 71. Minute mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen worden war.  

Pechvogel Kai Hesse rettet Dreieich

Im Tabellenkeller musste Hessen Dreieich den nächsten Dämpfer hinnehmen. Der Vorletzte erreichte im heimischen Sportpark gegen Wormatia Worms nur ein 1:1. Kai Hesse rettete den im Jahr 2019 noch sieglosen Aufsteiger in der Nachspielzeit das Remis. Hesse hatte sein Team durch ein Eigentor (4.) auch unfreiwillig in Rückstand gebracht.

Dreieichs Kai Hesse trifft gegen Worms in die eigenen Maschen.
Dreieichs Kai Hesse trifft erst ins eigene Tor und später noch zum 1:1. Bild © Imago Images

Eintracht gegen Mannheim chancenlos

Nichts zu holen gab's für Schlusslicht Stadtallendorf beim 1:5 gegen Ligaprimus Waldhof Mannheim. Timo Kern brachte die Gäste in Führung (15.) und legte nach der Pause per Foulelfmeter zum 2:0 (47.) nach. Kristian Gaudermann sorgte mit seinem Anschlusstreffer (52.) für neue Hoffnung bei der Eintracht, die aber nur vier Minuten später das 1:3 durch Maurice John Deville kassierte. Kern (65.) und Gianluca Korte (70.) stellten schließlich den Endstand her.