Mit gleich sechs hessischen Teams startet die kommende Regionalliga-Südwest-Saison. Nun hat der Verband den Spielplan veröffentlicht. Insbesondere das Saisonende hat es in sich.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Regionalliga vor XXL-Saison

Kickers Offenbach Elversberg Jubel
Ende des Audiobeitrags

Wenn am 4. September die neue Regionalliga-Saison startet, kommen hessische Fußballfans voll und ganz auf ihre Kosten: Nach dem Aufstieg von Eintracht Stadtallendorf und Hessen Kassel gehen gleich sechs hessische Teams in der Liga an den Start, eine Runde voller Derbys ist damit programmiert.

Entsprechend haben die beiden Aufsteiger dann auch die Ehre, das erste Hessenderby am dritten Spieltag zu bestreiten, wenn Stadtallendorf den KSV empfängt. Nur einen Spieltag später steht das nächste Derby an, der FC Gießen muss an den Bornheimer Hang zum FSV Frankfurt. Zum hessischen Spitzenspiel kommt es dann am sechsten Spieltag, an dem die Offenbacher Kickers den zweiten der letzten Saison, Steinbach Haiger empfangen.

Brisanter letzter Spieltag

Die Mannschaften erwartet insgesamt ein echtes Mammutprogramm. Da es wegen des Corona-bedingten Saisonabbruchs keine Absteiger gab, dafür aber vier Aufsteiger (neben Kassel und Stadtallendorf auch noch VfB Stuttgart II und TSV Schott Mainz), umfasst die Liga 22 statt bisher 18 Mannschaften und damit 42 Spieltage. Entsprechend wird es zahlreiche Englische Wochen geben.

Aus hessischer Sicht besonders knackig wird der letzte Spieltag am 12. Juni 2021. Da am Saisonende sechs Mannschaften absteigen müssen, um die Liga wieder zu verschlanken, könnte es ausgerechnet in zwei Hessenderbys dramatische Entscheidungen geben. So empfängt der TSV Steinbach Haiger den FSV Frankfurt und der FC Gießen den KSV Hessen Kassel. Für Dramatik ist also gesorgt. Die Veröffentlichung der zeitgenauen Termine für die ersten drei Spieltage erfolgt voraussichtlich bis zum 31. Juli 2020, ließ der Verband wissen.