Ein bekanntes Gesicht wird neuer Trainer des FSV Frankfurt: Ex-OFC-Coach Angelo Barletta übernimmt ab Sommer das Zepter am Bornheimer Hang.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Barletta neuer Trainer beim FSV Frankfurt

Angelo Barletta
Ende des Audiobeitrags

Der ehemalige Fußballprofi Angelo Barletta übernimmt zur neuen Saison den Trainerposten beim FSV Frankfurt. Dies teilte der Regionalliga-Club am Montag mit. Der 44 Jahre alte Barletta folgt damit auf Thomas Brendel, der sich ab dem Sommer wieder auf den Posten als Sportlicher Leiter konzentrieren will.

Beim FSV ist Barletta kein Unbekannter. Zwischen 2007 und 2009 schnürte der einstige Abwehrspieler selbst die Schuhe für den FSV und stieg mit den Bornheimern in die Zweite Liga auf. Als Trainer stand er zuletzt bis September 2020 bei Ligakonkurrent Kickers Offenbach an der Seitenlinie.

"Ich brenne für die neue Aufgabe"

"Ich freue mich sehr, zum FSV Frankfurt zurückkehren zu können", so Barletta. "Nach meiner letzten Trainerstation wollte ich mir erst einmal ein wenig Zeit lassen und mich nicht direkt in eine neue Herausforderung stürzen. Jetzt brenne ich für die neue Aufgabe als Cheftrainer beim FSV Frankfurt. Die Infrastruktur rund um den gesamten Verein ist hoch professionell“ 

"Ich kenne Angelo schon seit unserer gemeinsamen Zeit als Spieler beim FSV, schon damals haben Ihn Wille und Ehrgeiz geprägt", sagte Brendel über Barletta: "Er hat in der Vergangenheit bewiesen, dass er junge Spieler entwickeln kann, zudem ist er mit unserem Kader und der Liga bestens vertraut." Über die Vertragslaufzeit machte der FSV keine Angaben.