Getümmel im Strafraum des TSV Steinbach Haiger

Der TSV Steinbach Haiger hat einen erfolgreichen Saisonabschluss verpasst, feiert aber seinen Torschützenkönig. Die Offenbacher Kickers erhalten sich derweil die Chance auf die Vizemeisterschaft.

Der TSV Steinbach Haiger und der FSV Frankfurt haben sich im Hessen-Duell am Freitagabend 3:3 (2:0) getrennt. Dabei konnten die Bornheimer unter anderem durch zwei späte Treffer von Jake Hirst einen 0:3-Rückstand aufholen.

Für Haiger trug sich Sascha Marquet zweifach in die Torschützenliste ein. Damit wird er sich vermutlich als Torschützenkönig verabschieden - er wechselt zur kommenden Spielzeit in die 3. Liga zu Fortuna Köln. Der TSV wird die Saison in der Regionalliga Südwest auf Tabellenplatz fünf beenden, der FSV Frankfurt einen Rang dahinter.

Weitere Informationen

TSV Steinbach Haiger - FSV Frankfurt 3:3 (2:0)

Tore: 1:0 Marquet (7.), 2:0 Marquet (9.), 3:0 Budimbu (75.), 3:1 Güclü (76.), 3:2 Hirst (85.), 3:3 Hirst (90.)
Zuschauer: 500

Ende der weiteren Informationen

3.000 Zuschauer sehen OFC-Sieg

Die Offenbacher Kickers haben sich ihre Chance auf die Vizemeisterschaft erhalten. Das Team siegte 1:0 (0:0) gegen die Zweitvertretung des FSV Mainz 05. Das goldene Tor vor 3.000 Zuschauern schoss Sebastian Zieleniecki in der 62. Minute.

Der OFC steht damit zumindest über Nacht auf Tabellenplatz zwei. Ob er dort auch nach Ende des letzten Spieltages stehen wird, hängt vom Ausgang der Partie des SV Elversberg bei Bayern Alzenau am Samstag ab.

Weitere Informationen

Offenbacher Kicker - FSV Mainz 05 1:0 (0:0)

Tore: 1:0 Zieleniecki (62.)
Zuschauer: 3.000

Ende der weiteren Informationen