Der FSV Frankfurt jubelt

Der FSV Frankfurt hat am Samstag einen Riesenschritt in Richtung Klassenerhalt gemacht. Leidtragender war der FC Gießen. Für die Mittelhessen ist das Abenteuer Regionalliga nach drei Jahren vorbei.

Audiobeitrag

Audio

Regionalliga am Samstag

Ende des Audiobeitrags

Der FSV Frankfurt hat im Abstiegskampf der Regionalliga Südwest am Samstag einen eminent wichtigen Sieg eingefahren. Die Bornheimer gewannen ihr Spiel beim FC Homburg nach 0:1-Rückstand noch 2:1. Lukas Gottwalt (64.) und Jake Hirst (78.) trafen für die Hessen, die zwei Partien vor Saisonschluss fünf Punkte Vorsprung auf die Abstiegsränge haben. Verfolger Großaspach hat allerdings noch ein Spiel weniger auf dem Konto. Der Tabellen-16. ist am Sonntag (14 Uhr) bei Kickers Offenbach zu Gast.       

Weitere Informationen

FC Homburg - FSV Frankfurt 1:2 (1:0)

Tore: 1:0 Bouziane (5.)
1:1 Gottwalt (64.)
1:2 Hirst (78.)

Zuschauer: 948              

Ende der weiteren Informationen

Der Frankfurter Sieg war gleichbedeutend mit dem Abstieg vom FC Gießen. Das Tabellenschlusslicht unterlag Koblenz mit 0:2 und hat keine Chance mehr auf den Klassenverbleib.

Weitere Informationen

RW Koblenz - FC Gießen 2:0 (0:0)

Tore: 1:0 Stojanovic (57.)
2:0 Breitfelder (74./FE)

Zuschauer: 480

Ende der weiteren Informationen

Hessen Kassel, für das es im Saisonendspurt um nichts mehr geht, feierte einen 4:0-Sieg gegen Balingen. Vor 1.227 avancierte Marco Dawid mit einem Doppelpack zum Matchwinner.

Weitere Informationen

Hessen Kassel - TSG Balingen 4:0 (0:0)

Tore: 1:0 Mogge (47.)
2:0 Flotho (72.)
3:0 Dawid (82.)
4:0 Dawid (90.+1)

Zuschauer:
1.227

Ende der weiteren Informationen

Ebenfalls um nichts mehr geht es für den TSV Steinbach Haiger. Die Mittelhessen könnten allerdings noch einmal entscheidend in den Aufstiegskampf eingegriffen haben. Beim Tabellenzweiten Ulm kam der TSV zu einem 0:0.

Weitere Informationen

SSV Ulm - Steinbach Haiger 0:0 (0:0)

Tore: -

Zuschauer:
3.891

Ende der weiteren Informationen