Nejmeddin Daghfous vom FC Gießen

Am letzten Spieltag der Regionalliga Südwest hat sich der FC Gießen gegen Hessen Kassel durchgesetzt. Tabellenschlusslicht Eintracht Stadtallendorf bekam zum Abschluss eine Klatsche in Stuttgart.

Der FC Gießen hat im letzten Saisonspiel der Regionalliga Südwest einen Sieg eingefahren. Gegen den KSV Hessen Kassel hieß es am Ende 3:1. Bereits zur Pause hatten die Gießener für klare Verhältnisse gesorgt und 3:0 in Front gelegen. Matchwinner bei den Gießenern war Nejmeddin Daghfous, der innerhalb von drei Minuten einen Doppelpack schnürte.

Mit dem Sieg springen die Gießener in der Tabelle an Hessen Kassel vorbei und beenden die Saison als Tabellen-Zehnter, Kassel als Elfter.

Weitere Informationen

FC Gießen - Hessen Kassel 3:1 (3:0)

Tore: 1:0 Daghfous (32.), 2:0 Daghfous (35.), 3:0 Starostzik (40.), 3:1 Urban (64.)
Zuschauer: 250 

Ende der weiteren Informationen

Debakel für Stadtallendorf

Eintracht Stadtallendorf hat sich mit einem echten Debakel aus der Liga verabschiedet. Die Stadtallendörfer, die schon seit Wochen als Absteiger festestehen, mussten im letzten Saisonspiel eine herbe 1:7 Klatsche beim VfB Stuttgart II einstecken. Bei den Schwaben schaffte Marcel Sökler das Kunststück, fünffach zu treffen. Stadtallendorf beendet die Saison als abgeschlagener Letzter mit nur 17 Punkten.

Weitere Informationen

VfB Stuttgart II - Eintracht Stadtallendorf 7:1 (4:1)

Tore: 0:1 Phillips (6.), 1:1 Grimm (12.), 2:1/3:1 Sökler (22./25.), 4:1 Weil (34.), 5:1/6:1/7:1 Sökler (51./52./55.) Zuschauer: 100

Ende der weiteren Informationen