Die Offenbacher Kickers haben Lucas Hermes verpflichtet. Der Offensivspieler wechselt vom Ligakonkurrenten 1. FSV Mainz 05 ll zum OFC.

Der 21-jährige Hermes wurde in der Jugend des 1. FC Saarbrücken und des SC Freiburg zwar als klassischer Neuner ausgebildet, wurde im Seniorenbereich aber vor allem auf beiden offensiven Außenbahnen eingesetzt. Im Trikot des SC Freiburg stand Hermes bei insgesamt 78 Begegnungen der U17- und U19-Bundesliga Süd/Südwest auf dem Feld, in denen er 26 Treffer erzielte. Seit Sommer 2019 war der 1,82 Meter große Hermes dann beim 1. FSV Mainz 05 unter Vertrag. Dort schoss er in 53 Punktspielen der Regionalliga Südwest zehn Tore.

"Ich durfte den Bieberer Berg ja schon kennenlernen und hier zu spielen ist schon eine beeindruckende Sache. Ich freue mich, dass es nun mit dem Wechsel funktioniert hat. Das macht mich sehr stolz", so Hermes. Thomas Sobotzik, Geschäftsführer des OFC, sagte: "Lucas ist ein sehr schneller, entwicklungsfähiger Außenstürmer mit aggressivem Anlaufverhalten, der uns durch seine vielen tiefen Läufe und Torgefährlichkeit aufgefallen ist."