Der SV Wehen Wiesbaden bejubelt den Hessenpokal

Der SV Wehen Wiesbaden hat den Hessenpokal gewonnen. Im nachgeholten Finale in Wetzlar hat der Zweitligist gegen den KSV Baunatal wenig Mühe. Bereits nach der ersten Hälfte ist alles klar.

Videobeitrag

Video

zum Video SVWW gegen Baunatal - das Hessenpokal-Finale in voller Länge

Manuel Schäffler vom SV Wehen Wiesbaden im Spiel gegen Baunatal.
Ende des Videobeitrags

Zweitliga-Aufsteiger SV Wehen Wiesbaden hat den Hessenpokal gewonnen. Das Team von Trainer Rüdiger Rehm hatte im Finale mit dem KSV Baunatal wenig Mühe und sicherte sich durch ein 8:1 (4:1) den Titel. Die Partie, die aufgrund der Zweitliga-Relegation verlegt werden musste, war in Wetzlar bereits früh entschieden.

Torjäger Manuel Schäffler (1./15. Minute), Moritz Kuhn (45.) und ein Eigentor durch Niklas Künzel (43.) sorgten bereits in der ersten Hälfte für klare Verhältnisse. Für Baunatal hatte zwischenzeitlich Patrick Krengel per Freistoß getroffen (20.), Fatih Üstün zudem einen Elfmeter verschossen (21.).

In der zweiten Halbzeit wird es deutlich

Im zweiten Abschnitt erhöhte der SVWW noch einmal das Tempo und erzielte weitere Treffer. Schäffler (55.), Daniel-Kofi Kyereh (59./77.) und Nicklas Shipnoski (79.) sorgten am Ende für den deutlichen Endstand.