Aus und vorbei: Am Dienstag um 18 Uhr schloss das Transferfenster. In unserem Liveticker sehen Sie, was bei Eintracht Frankfurt, Darmstadt 98 und dem SV Wehen Wiesbaden noch passierte.

Es gibt neue Meldungen
Automatisch aktualisieren
  • Top-Thema

    Transferfenster geschlossen

    Und das war's, Erleichterung bei Sportmanagern (und Sportjournalisten) im ganzen Land, das Transferfenster ist zu. Eintracht Frankurt hat mit Sam Lammers noch die Lücke im Sturm geschlossen, Kristijan Jakic kam schon gestern für die Sechs. Ansonsten scheint es das bei den Hessen gewesen zu sein. Wir machen an dieser Stelle auch Schluss und bereiten uns mental schon einmal auf das Wintertransferfenster vor.

  • 15 Minuten noch

    So, nur noch 15 Minuten, dann schließt das Tranferfenster. Liebe Sportdirektoren dieser Welt, ölt nochmal eure Faxgeräte, stellt das Handy auf laut und der ein oder andere sollte vielleicht nochmal kurz googeln, wie man eine Email an die richtige Adresse schickt. Let's go.

  • Top-Thema

    Der Transferschluss live bei FUSSBALL 2000

    Weil das Beste ja bekanntlich zum Schluss kommt, startet ab 17.30 Uhr der Livestream von FUSSBALL 2000 zum Transferschluss. Bleibt Kostic? Was kann Sam Lammers? Und was tun in der Causa Younes? Das alles garniert mit viel Fachwissen, schiefen Vergleichen und mal besseren und mal schlechteren Witzchen der Radiogesichter von FUSSBALL 2000. Enjoy!

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Top-Thema

    Eintracht verpflichtet Sam Lammers

    Und klingeling, eine Stunde vor Transferschluss hat Eintracht Frankfurt zugeschlagen und wie erwartet Stürmer Sam Lammers von Atalanta Bergamo verpflichtet. Lammers kommt auf Leihbasis zunächst bis zum Sommer 2022, über eine Kaufoption wurde zunächst nichts bekannt. "Sam ist ein Spieler, der uns eine größere Flexibilität in der Offensive verschafft. Er war von Beginn an einer unserer Topkandidaten und wir sind sehr froh, dass er ab sofort für die Eintracht spielen wird", so Eintracht-Sportvorstand Markus Krösche. "Mit seiner körperlichen Präsenz im und um den Strafraum, seinen technischen Fähigkeiten und seinem Spielverständnis wird er uns schnell weiterhelfen können."

  • Top-Thema

    Bericht: Doan bleibt bei PSV

    Ritsu Doan bleibt laut Sky-Reporter Max Bielefeld bei der PSV Eindhoven. Der Rechtsaußen, letzte Saison durchaus erfolgreich in Diensten von Arminia Bielefeld, wurde zuletzt auch lose mit Eintracht Frankfurt in Verbindung gebracht, konkreter war aber wohl das Interesse von Hoffenheim und Augsburg. Es bleibt also dabei: Koan Doan für die Eintracht.

  • Top-Thema

    Lazaro zu Benfica, Warten auf Lammers

    Der ganz kurz mal vage vielleicht aber auch nicht bei der Eintracht gehandelte Valentino Lazaro wechselt übrigens zu Benfica Lissabon, das nur fürs Protokoll. Unterdessen geht das Warten auf die Verkündung des Lammers-Deals weiter. Oder wie man in Hessen sagt: Lammers bald?

  • Macht Ihnen die Transferphase eigentlich Spaß?

    Man muss ja schon sagen: In Zeiten des Internets sind so Transferphasen ja doch auch anstrengend geworden. Überall Gerüchte, Halbwahrheiten, hin und wieder mal ein Spielerstreik, und alles kriegt man in den Sozialen Medien brühwarm mit. Mal so zwischendurch: Macht ihnen so eine Transferphase eigentlich Spaß? Oder sind Sie froh, wenn der Zirkus endlich vorbei ist?

    Voting

    Sind Sie froh, wenn das Transferfenster geschlossen ist?

    Bis zu 1 Antworten möglich 0/1
  • Ben Bischof wechselt zu Bayern Alzenau

    Bisschen Dritte Liga zwischendurch: Ben Bischof verlässt den SV Wehen Wiesbaden und wechselt zum FC Bayern Alzenau in die Hessenliga. Der 18-jährige defensive Mittelfeldspieler kickt seit sieben Jahren beim SVWW, die Chancen auf Einsatzzeiten wären laut Sportdirektor Paul Fernie aber gering gewesen. "Ich bin dem SVWW sehr dankbar für sieben tolle Jahre. In dieser Zeit habe ich viele sportliche Highlights erleben dürfen, die ich nie vergessen werde", so Bischof. Alle Fans der Wiesbadener können sich jetzt übrigens entspannt auf die Couch legen: Die Transferaktivitäten des SVWW sind mit dieser Personalie abgeschlossen.

  • Top-Thema

    Vorsicht vor Internet-Spaßvögeln

    Der Deadline Day ist übrigens so etwas wie der neue 1. April: Immer mehr Internet-Witzbolde legen sich in den Sozialen Medien falsche Accounts zu und verkünden Wechsel und Gerüchte, die es nicht gibt. So geschehen vor wenigen Minuten, als ein falscher Sky-Account den Wechsel von Filip Kostic zu Bielefeld verkündete. Also: Stets die Quellenkunde nicht vergessen. Oder am besten gleich beim Rundum-Sorglos-Paket unseres Transferschluss-Livetickers bleiben.

  • Kostic hätte zweite Chance verdient

    Passend zu den immer klarer werdenden Anzeichen, dass Filip Kostic doch über das Ende der Transferperiode hinaus bei Eintracht Frankfurt bleibt, folgt an dieser Stelle die vorläufige Auswertung unserer Umfrage. Von knapp 7.900 Teilnehmern und Teilnehmerinnen sprechen sich (Stand 15.12 Uhr) knapp drei Viertel dafür aus, dem Serben trotz seines Fehlverhaltens eine zweite Chance einzuräumen. Nur etwas mehr als 25 Prozent sind der Meinung, dass Kostic definitiv gehen muss.

  • Top-Thema

    Vinicius aus dem Rennen

    So langsam aber sicher zeichnet sich ab, wie dieser Deadline Day für die Eintracht laufen wird: Filip Kostic bleibt, Sam Lammers kommt, Carlos Vinicius kommt nicht. Letzter steht laut Transfermarkt-Experte Fabrizio Romano kurz vor einem Engagement bei der PSV Eindhoven und ist somit keine Option mehr für die Hessen.

    Markus Krösche von Eintracht Frankfurt
  • Top-Thema

    Kaderplanung bei Darmstadt 98 abgeschlossen

    Wie bereits vermutet, erleben die Verantwortlichen des SV Darmstadt 98 einen weitgehend entspannten Deadline-Day. Während im ganzen Land und vermutlich dem ganzen Kontinent die Fax-Geräte glühen und die Sportvorstände rote Stressflecken bekommen, haben die Südhessen die Ruhe weg. Wie ein Sprecher auf hr-sport-Anfrage bestätigte, sind die Kaderplanungen bei den Lilien abgeschlossen. Heißt: Heute passiert nichts mehr.

    Torsten Lieberknecht wird beim Spiel in Karlsruhe improvisieren müssen.
  • Lazio zurrt Zaccagni-Deal fest

    Laut Sky Sport Italia (stets gut informiert) ist sich Lazio Rom bereits mit Hellas Verona über einen Wechsel von Mattia Zaccagni einig. Demnach zahlen die Römer eine Ablösesumme von acht Millionen Euro, die sich mit Bonuszahlungen noch einmal um zwei Millionen Euro erhöhen könnte. Mit dem Spieler seien zwar noch letzte Details zu klären, heißt es. Scheitern wird der Deal aber wohl nicht mehr. Was das mit Hessen zu tun hat? Zaccagni ist Lazios Alternative zu Filip Kostic. Und der spielt bekanntlich und wohl auch weiterhin für Eintracht Frankfurt.

    Zaccagni von Hellas Verona
  • Steinbach holt Eismann zurück

    Da hatte wohl jemand Heimweh: Regionalligist TSV Steinbach Haiger hat am Dienstag noch einmal auf dem Transfermarkt zugeschlagen und einen ungewöhnlichen Transfer getätigt. Wie die Mittelhessen mitteilten, kommt Sören Eismann nur wenige Wochen nach seinem Abschied zu Rot-Weiss Essen schon wieder zurück an den Haarwasen und unterschreibt einen Vertrag bis 2023. Der 33-Jährige hatte nach dem Ende der vergangenen Saison eine neue Herausforderung gesucht, diese nun aber vorzeitig abgebrochen. "Ich freue mich über meine Rückkehr", so Eismann. Hessen ist eben einfach schöner als Essen.

    Sören Eismann vom TSV Steinbach Haiger bejubelt das Tor zum 2:0 gegen Gießen.
  • Top-Thema

    Kostic-Verbleib immer wahrscheinlicher

    Es sieht ganz danach aus, als würde Filip Kostic in dieser Saison doch weiterhin das Trikot von Eintracht Frankfurt tragen. Nach Informationen des hr-sport ist ein Wechsel des Serben bis 18 Uhr zwar weiter möglich, die Wahrscheinlichkeit eines Verbleibs ist aber enorm gestiegen. Sky hatte vor wenigen Minuten gemeldet, dass der Wechsel zu Lazio definitiv geplatzt sei und Kostic bei der Eintracht bleiben werde. Komplett sicher ist das aber wohl noch nicht.

    Filip Kostic
  • Verletzung bremste Lammers' Karriere

    Noch ist es nicht offiziell, ein genauerer Blick auf Sam Lammers lohnt sich aber trotzdem schon jetzt. Wer ist dieser potenzielle Neuzugang von Eintracht Frankfurt? Die guten Nachrichten zuerst: Lammers wurde in der Jugend der PSV Eindhoven ausgebildet und machte sich auch in der holländischen Liga schnell einen Namen. Insgesamt elf Länderspiel für die niederländische U21-Auswahl sprechen für sein Potenzial. Der Bruch in Lammers Karriere folgte jedoch im Sommer 2019 mit einer Knieverletzung, die ihn fast sechs Monate außer Gefecht setzte und auch danach ausbremste. Nach seinem Wechsel zu Atalanta Bergamo vor der vergangenen Saison stand Lammers nur einmal in der Startelf und erzielte insgesamt lediglich zwei Treffer.

    Sam Lammers soll das Interesse von der SGE geweckt haben.
  • FUSSBALL 2000 und die Causa Kostic

    Noch ist der Abschied von Filip Kostic zwar nicht vom Tisch. Zumindest der Wechsel zu Lazio Rom scheint aber zunehmend unrealistischer zu werden. Hat der Serbe also trotz seines unwürdigen Verhaltens eine Zukunft bei Eintracht Frankfurt? FUSSBALL 2000 hat sich genau mit diesem Thema auseinandergesetzt. Die aktuelle Folge gibt es hier:

    Externer Inhalt

    Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

    An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

    Ende des externen Inhalts
  • Vinicius Kandidat in Eindhoven

    Carlos Vinicius, die einstige Wunschlösung für die Mittelstürmer-Position bei Eintracht Frankfurt, könnte wohl in die Niederlande wechseln. Laut einem Bericht von Eindhovens Dagblad will die PSV Eindhoven den Brasilianer als Ersatz für den zum BVB gewechselten Donyell Malen verpflichten. Noch sei die Ablöseforderung von Benfica Lissabon zu hoch, die beiden Vereine stünden aber in Verhandlungen. Die Eintracht hatte zuvor eine Leihe angestrebt, die Portugiesen wollen Vinicius aber lieber verkaufen.

    Carlos Vinicius im Einsatz für Benfica Lissabon.
  • Ronaldo offiziell zurück bei United

    Mit Hessen hat die aktuelle Meldung zwar nicht unbedingt etwas zu tun, aber bei einem Deal dieses Formats drücken wir im Transfer-Ticker mal ein Auge zu: Die Rückkehr von Cristiano Ronaldo zu Manchester United ist seit wenigen Minuten auch offiziell perfekt, der 37-Jährige läuft ab sofort wieder im Theatre of Dreams auf. Die Ablösesumme soll inklusive Bonuszahlungen bei maximal 23 Millionen Euro liegen. Wenn man bedenkt, dass Borussia Dortmund für Nico Schulz einst 25 Millionen Euro zahlte, klingt das erst einmal gar nicht so viel.

    Ronaldo Dutt
  • Jakic gibt Eintracht Ja-Wort

    Sam Lammers wird noch auf Herz und Nieren getestet, Kristijan Jakic hat diese Prozedur bereits hinter sich. Der 24 Jahre alte Kroate, der sich eigenen Angaben zufolge ein paar Tipps bei Ante Rebic eingeholt hat, unterschrieb bereits am Montagabend einen Leihvertrag inklusive Kaufoption bei Eintracht Frankfurt. Der rustikale Sechser soll dem Frankfurter Mittelfeld Stabilität verleihen und in dieser Rolle den verletzten Kapitän Sebastian Rode ersetzen.

  • Bei Darmstadt 98 alles entspannt

    Während bei Eintracht Frankfurt dem Vernehmen nach schon reges Treiben herrscht, ist die Lage beim südhessischen Nachbarn Darmstadt 98 relativ entspannt. Die Lilien haben ihre Hausaufgaben bereits gemacht und schon jetzt das geschafft, woran die Eintracht noch arbeitet: den Toptorjäger ersetzt. Nach dem Abschied von Serdar Dursun heuerten mit Phillip Tietz und Luca Pfeiffer gleich zwei Stürmer ein, die sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Traumpaar entwickelt haben und in sechs Pflichtspielen gemeinsam bereits neun Treffer erzielten. So kann's auch gehen.

  • Top-Thema

    Lammers wohl schon beim Medizincheck

    Die Anzeichen, dass Sam Lammers im Laufe des Tages seine Unterschrift unter einen Vertrag setzen wird, verdichten sich immer mehr. Wie die Bild-Zeitung berichtet, befindet sich der Niederländer bereits beim Medizincheck in Bad Nauheim. Bleibt zu hoffen, dass sein Vorname dabei kein schlechtes Omen ist: Namensvetter Sidney Sam fiel bei eben jenem obligatorischen Gesundheits-Check vor rund sechs Jahren durch, sein Wechsel zur Eintracht platzte damals in letzter Sekunde. Aber Geschichte muss sich ja nicht wiederholen.

    Der neue #Eintracht -Stürmer ist schon in Hessen: Sam #Lammers ist gerade zum Medizin-Check in der Sportklinik Bad Nauheim, durchläuft die letzten Untersuchungen. Äußern wollte er sich auf BILD-Anfrage noch nicht zu seinem Wechsel.

    [zum Tweet]

  • Frankfurter Baustellen-Überblick

    Man kennt es von den Verkehrs-Nachrichten: Die Aufzählung aller Baustellen kann sich hinziehen. Ähnlich wie auf den Autobahnen dieses Bundeslandes verhält es sich aktuell auch bei Eintracht Frankfurt: Es stockt an gleich mehreren Stellen. Damit Sie bestens vorbereitet in den Deadline-Day gehen, gibt es an dieser Stelle noch einmal einen Überblick über die Lücken im Kader von Eintracht Frankfurt.

  • Keine Eile bei Younes-Wechsel nötig

    Neben Filip Kostic sorgte bei Eintracht Frankfurt in den vergangenen Tagen vor allem Amin Younes für Wirbel. Der Spielmacher, der sich intern und extern isoliert hat, wollte unbedingt nach Saudi-Arabien zu Al-Shabab wechseln. Da der Transfer in letzter Sekunde geplatzt ist, wurde er nun wieder bei der Eintracht vorstellig und könnte sich offenbar doch eine Zukunft am Main vorstellen. Ob Younes wirklich noch einmal im Trikot der Hessen aufläuft, darf jedoch bezweifelt werden. Selbst, wenn heute nichts mehr passiert, wäre ein Abschied in Richtung Saudi-Arabien weiter möglich. Das Transferfenster schließt dort nämlich erst am 18. September.

    Amin Younes Eintracht Frankfurt
  • Hat Kostic eine zweite Chance verdient?

    Dass Lazio Rom sich offenbar nach einer Alternative zu Filip Kostic umsieht, ist die eine Sache. Ob der Serbe nach seinem Streik überhaupt eine Zukunft bei Eintracht Frankfurt hat, die andere. Angenommen Kostic findet keinen anderen Club und bleibt bei der Eintracht. Kann das gutgehen?

    Voting

    Hat Kostic nach seinem Streik eine zweite Chance bei Eintracht Frankfurt verdient?