Der EM-Pokal

Die Fußball-EM 2020 muss aufgrund des Coronavirus in den Sommer 2021 verlegt werden. Die Bundesliga mit Eintracht Frankfurt und die 2. Liga mit Darmstadt 98 und dem SV Wehen Wiesbaden bekommen so einen Puffer für ihre Saison.

Eine Fußball-EM im Jahr 2020 wird es wegen der Corona-Krise nicht geben. Das Großereignis wird in den Sommer 2021 verlegt werden. Diese Entscheidung traf das UEFA-Exekutivkomitee nach mehreren Krisensitzungen am Dienstag.

Ursprünglich sollte das paneuropäische Turnier in diesem Sommer vom 12. Juni bis zum 12. Juli ausgetragen werden. Auch für die hessischen Erst- und Zweitligisten Eintracht Frankfurt, Darmstadt 98 und Wehen Wiesbaden wird die Verschiebung weitreichende Auswirkungen haben.

Lilien rechnen mit finanziellen Einbußen

Lilien-Präsident Rüdiger Fritsch begrüßte die Entscheidung der UEFA ausdrücklich. "Das verschafft uns in erster Linie Zeit, um die Saison und die Pokal-Wettbewerbe zu einem regulären Ende zu bringen", sagte Fritsch in einer ersten Stellungnahme im vereinseigenen Interview.

Dass die Saison wohl nur mit Geisterspielen zu einem geordneten Ende finden könne, sei so bedauerlich wie unumgänglich. "Ganz klar: Fußball ohne eine lebendige Unterstützung der Fans ist kein richtiger Fußball. Dennoch sind Spiele ohne Zuschauer die einzige Möglichkeit, dass Fans in den kommenden Jahren überhaupt noch ihre Lieblingsvereine anfeuern können." Auch der SV Darmstadt 98 stelle sich auf "massive wirtschaftliche Einschnitte" ein.

EM 2021 könnte Liga- und Pokal-Saison retten

Für Eintracht Frankfurt bietet die Verschiebung der EM zumindest die theoretische Chance, dass man die Saison in allen drei Wettbewerben beenden kann. Wobei die Chancen in den Pokalwettbewerben trotzdem nicht in den Himmel wachsen. Im DFB-Pokal-Halbfinale muss die Eintracht beim deutschen Serienmeister Bayern München antreten, im Achtelfinal-Rückspiel der Europa-League beim FC Basel.

Die Chancen aufs Weiterkommen stehen nach dem 0:3 im Hinspiel auch dort nicht besonders gut. Wann das Rückspiel ausgetragen werden kann, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Die UEFA hat auf ihrer Sitzung alle Champions-League- und Europa-League-Spiele bis auf Weiteres ausgesetzt.

Wehen Wiesbaden in Existenz bedroht

Für den SV Wehen Wiesbaden ist die Hoffnung auf ein geordnetes Saisonfinale hingegen wohl nicht viel mehr als ein Hoffnungsschimmer. "Wenn bis zum Saisonende keine Zuschauer zugelassen werden - und davon gehe ich persönlich aus - dann ist das durchaus existenzbedrohend", sagte unlängst Nico Schäfer, Sprecher der SVWW-Geschäftsführung.

Stichtag für das Ende der Saison ist der 30. Juni, an dem normalerweise auslaufende Verträge enden. Die Deutsche Fußball Liga hatte am Montag verkündet, für die verbleibenden Partien auf Geisterspiele setzen zu wollen.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts