Wann rollt der Ball wieder durch die Stadien?

Die Corona-Pandemie hat auch Einfluss auf den hessischen Sport. Der Hessische Fußball-Verband setzt den Spielbetrieb bis auf Weiteres aus und fordert mit Blick auf weitere Entscheidungen Geduld.

Der Hessische Fußball-Verband setzt seinen Spielbetrieb bis auf Weiteres aus. Dies teilte der HFV am Samstag nach einer Vorstandssitzung mit. Für den ursprünglich am 6. Juni geplanten Verbandstag werde ein alternativer Zeitpunkt gesucht, hieß es zudem in einer Mitteilung.

Einigkeit herrscht laut HFV darüber, dass der Spielbetrieb ausgesetzt bleibt und eine Wiederaufnahme mit 14 Tagen Vorlauf erfolgen müsste. Ein einheitliches Vorgehen aller 32 hessischen Fußballkreise im Umgang mit der Saison 2019/2020 werde angestrebt.

Reuß fordert Geduld

"Die aktuelle Situation lässt keine andere Entscheidung als die weitere Aussetzung des Spielbetriebes zu. Wir orientieren uns damit an der behördlichen und staatlichen Verfügungslage und reagieren auf eine nie da gewesene Krise", sagte HFV-Präsident Stefan Reuß. "Wir brauchen Geduld, nicht die Schnelligkeit ist jetzt gefragt, sondern die Genauigkeit und Nachhaltigkeit unserer Entscheidungen, und dies funktioniert nur im Gleichklang mit behördlichen Entscheidungen."