Im Aufstiegsrennen der 3. Liga bekommt es der SV Wehen Wiesbaden am Samstag (14 Uhr) mit einem gern gesehenen Gast zu tun.

Gegen Fortuna Köln feierte der SVWW beim Hinspiel (7:0) den höchsten Erfolg seiner Profi-Vereinsgeschichte. Eine Wiederholung erwartet Trainer Rehm allerdings nicht. "Die Fortuna hat sich entwickelt und hat den Abstiegskampf angenommen", sagte er. "Es wird deshalb ein enges Spiel für uns."

Die Hessen müssen auf die verletzten Dams und Schwadorf verzichten. Dazu drohen empfindliche Sperren im Saisonendspurt: Gleich sechs Spieler des SVWW sind mit vier Gelben Karten belastet.