Der SV Wehen Wiesbaden muss zum Auftakt des Drittliga-Spieltags am Freitag (19 Uhr) beim SV Meppen ran.

Mit einem Sieg könnten die Hessen den Abstand auf die Spitzengruppe noch mal verkürzen, nachdem ihnen bereits das Türkgücü-Aus in die Karten gespielt hatte. Verzichten muss der SVWW dabei unter anderem auf den verletzten Top-Torjäger Gustaf Nilsson.

"Meppen ist vielleicht die Überraschung der Saison", so Wiesbadens Trainer Markus Kauczinski. "Mit ihren Fans im Rücken und ihrer aggressiven Spielweise verlangen sie einem immer alles ab."