Benedict Hollerbach SVWW

Der SV Wehen Wiesbaden hat bei Kellerkind SC Verl eine bittere Niederlage einstecken müssen.

Audiobeitrag

Audio

SVWW verliert in Verl

Ende des Audiobeitrags

Bittere Schlappe für den SV Wehen Wiesbaden. Die Hessen verloren am Samstag beim Kellerkind aus Verl mit 0:3. Ron Berlinski brachte den Tabellen-17. bereits in der 8. Minute in Führung. Quasi mit dem Pausenpfiff erhöhte Mael Corboz nach schöner Kombination auf 2:0.

Nach der Pause sah SVWW-Kapitän Sascha Mockenhaupt wegen wiederholten Foulspiels die Gelb-Rote Karte. In Unterzahl kassierten die Hessen wenig später das 0:3 durch Lukas Petkov. Der SVWW rutscht durch die Niederlage auf den neunten Platz ab.

Weitere Informationen

SC Verl – Wehen Wiesbaden 3:0 (2:0)

Verl: Thiede - Lannert, Mikic, Pernot, Stellwagen (83. Ochojski) - Baack, Sapina (72. Schwermann), Corboz - Berlinski (61. Rabihic), Akono (46. Putaro), Petkov (83. Grodowski)

Wiesbaden: Stritzel - Stanic, Gürleyen, Mockenhaupt, Fechner - Jacobsen, Kurt – Goppel (88. Rosenberger), Farouk (56. Rieble), Hollerbach (46. Brumme) - Sliskovic (46. Wurtz)

Tore: 1:0 Berlinski (8.), 2:0 Corboz (44.), 3:0 Petkov (68.)
Gelb Rot: Mockenhaupt (55.)

Schiedsrichter: Schultes (Betzigau)
Zuschauer: 500

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen