Auch im zweiten Spiel der neuen Saison bleibt der SV Wehen Wiesbaden ohne Tor. Chancen hatte das Team gegen 1860 München allerdings genug.

Videobeitrag

Video

zum Video Der SVWW und 1860 München trennen sich torlos

Der SVWW und 1860 München kamen nicht über ein 0:0 hinaus.
Ende des Videobeitrags

Die nächste Nullnummer für den SV Wehen Wiesbaden: Das Heimspiel gegen 1860 München in der 3. Liga am Samstagmittag endete 0:0.

In der ersten Halbzeit war der SVWW das eindeutig aktivere Team, verpasste es aber, in Führung zu gehen. Mehmet Kurt (25. Minute), Sascha Mockenhaupt (40.) und Kevin Lankford (44.) vergaben beste Chancen für die Gastgeber.

Goppel und Thiel vergeben die Siegchance

Die zweite Hälfte verlief ausgeglichener. Sascha Mölders vergab kurz nach der Pause die beste Gelegenheit für 1860 München, als er aus rund 18 Meter per Schlenzer knapp das Tor verfehlte. Auf der Gegenseite scheiterte Thijmen Goppel in der 70. Minute freistend an Gäste-Torwart Tom Kretzschmar. Jener Kretzschmar war auch in der 90. Minute gegen den eingewechselten Maximilian Thiel zur Stelle. So blieb für den SVWW, wie schon am ersten Spieltag in Freiburg, nur ein torloses Unentschieden.

Am kommenden Wochenende pausiert die 3. Liga und es geht stattdessen im DFB-Pokal zur Sache: Der SV Wehen Wiesbaden empfängt am Samstag (20.45 Uhr) Titelverteidiger Dortmund. 1860 München ist bereits freitags (20.45 Uhr) der Gegner von Darmstadt 98.

Weitere Informationen

Wehen Wiesbaden - 1860 München 0:0 (0:0)

Wiesbaden: Stritzel - Mockenhaupt, Carstens (80. Prokop), Gürleyen - Fechner (88. Stanic), Kurt, Taffertshofer, Rieble - Goppel, Nilsson (80. Thiel), Lankford (60. Wurtz)

München: Kretzschmar - Deichmann, Belkahia, Salger, Steinhart - Moll, Neudecker (46. Dressel) - Biankadi (82. Staude), Bär (88. Goden), Tallig (46. Lex) – Mölders

Tore
: Fehlanzeige
Gelbe Karten
: - / Salger

Schiedsricht
er: Badstübner (Windsbach)
Zuschauer
: 3.500

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen