SVWW verliert gegen Duisburg.

Der SV Wehen Wiesbaden musste sich dem MSV Duisburg vor eigenem Publikum verdient geschlagen geben. Die Hessen verpassten damit den Sprung auf Relegationsrang drei.

Audiobeitrag

Audio

SVWW unterliegt Duisburg

Ende des Audiobeitrags

Der SV Wehen Wiesbaden unterlag dem MSV Duisburg am Freitagabend in der 3. Liga. Der Ruhrpottklub konnte sich vor 3.500 Zuschauern mit 3:1 (0:0) durchsetzen. Ein Eigentor von Bjarke Jacobsen (54.) und Joker Kolja Pusch (56.) sorgten für den Doppelschlag. Der Anschluss von Johannes Wurtz (63.) kam zu spät, Moritz Stoppelkamp entschied die Partie (89.).

MSV mit Doppelschlag nach der Pause

Der Auswärtssieg war insgesamt verdient. Der MSV hatte bereits im ersten Durchgang durch Aziz Bouhaddouz (28./35.) und Moritz Stoppelkamp (29.) zu guten Möglichkeiten. Der SVWW fand keinen Schlüssel gegen die massive Defensive der Gäste.

Im zweiten Durchgang belohnte sich der MSV innerhalb kürzester Zeit. Erst landete eine missglückte Klärungsaktion von Jacobsen im eigenen Netz (54.). Nur zwei Minuten später setzte sich Pusch durch. Den Schuss des Jokers konnte Arthur Lyska noch stark an die Latte lenken, doch der Spieler blieb in der Aktion und köpfte ein (56.).

SVWW verpasst Sprung auf Rang drei

Der SVWW antwortete schnell. Nach einem langen Einwurf stand Wurtz im Rückraum frei und vollendete präzise (63.). Doch Wehen Wiesbaden gelang zu wenig und so landete eine Flanke von Stoppelkamp noch im langen Eck (89.). Die Hessen verpassten dadurch den Sprung auf Platz drei und belegt vor den Samstagspartien mit 24 Zählern Rang vier.

Weitere Informationen

SV Wehen Wiesbaden - MSV Duisburg 1:3 (0:0)

Wiesbaden: Lyska - Mockenhaupt, Mrowca (66.Gürleyen), Taffertshofer - Fechner (87.Najar), Jacobsen, Heußer (62.Iredale), Ezeh - Wurtz - Prtajin, Hollerbach
Duisburg: Müller - Feltscher (81.Bit- ter), Mai, Senger, Mogultay - Bakalorz, Jander (67.Stierlin) - Ajani (67.Kölle) Michelbrink (46.Pusch), Stoppelkamp - Bouhaddouz (77.König)
Tore: 0:1 Jacobsen (54./ET), 0:2 Pusch (56.), 1:2 Wurtz (63.), 1:3 Stoppelkamp (89.)

Gelbe Karten: Fechner - Jander
Schiedsrichter: Oldhafer (Poppenbüttel)
Zuschauer: 3.500

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen