Der SV Wehen Wiesbaden will seine Erfolgsserie am Sonntag (14 Uhr) bei Eintracht Braunschweig fortsetzen.

Der SVWW hat die letzten drei Spiele gewonnen und wieder zu den Aufstiegsplätzen aufgeschlossen. Der Tabellenvorletzte Braunschweig ist allerdings ebenfalls im Aufwind.

"Sie haben den Abstiegskampf angenommen, das sieht man auch in ihrer Körpersprache", sagt SVWW-Trainer Rüdiger Rehm. Verzichten müssen die Wiesbadener auf den verletzten Torjäger Manuel Schäffler und die Langzeitverletzten Patrick Schönfeld und Sebastian Mrowca. Zudem liegt Routinier Alf Mintzel mit einer Grippe flach.