Der SV Wehen Wiesbaden bindet seinen Vize-Kapitän Sascha Mockenhaupt langfristig an den Verein. Sein Vertrag umfasst dabei nicht nur die Drittliga-Mannschaft des Clubs.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Mockenhaupt bleibt in Wiesbaden

Sascha Mockenhaupt vom SV Wehen Wiesbaden
Ende des Audiobeitrags

Sascha Mockenhaupt hat seinen Vertrag beim SV Wehen Wiesbaden verlängert. Der 29-Jährige unterschrieb am Dienstag bis 2024. Er werde dem Verein außerdem auch als eSportler erhalten bleiben, hieß es in der Mitteilung des Drittligisten.

"Gegenseitige Wertschätzung enorm groß"

"Ich bin jetzt schon seit mehr als vier Jahren beim SVWW und habe hier bereits einiges miterlebt. Der Verein verfügt über viel Potential und die gegenseitige Wertschätzung ist enorm groß", so Mockenhaupt. "Dass meine Familie sich in der Region sehr wohl fühlt, hat mir die Entscheidung zusätzlich erleichtert. Den SVWW außerdem auch weiter im eSport vertreten und weiterentwickeln zu können, ist ein sehr spannendes Projekt, auf das ich richtig Lust habe."

Mockenhaupt war im Januar 2017 aus der ersten norwegischen Liga nach Wiesbaden gewechselt. Seitdem hat der Verteidiger 163 Spiele in der zweiten und dritten Liga für den SVWW absolviert. Zuletzt hatte er die Mannschaft immer wieder als Kapitän aufs Feld geführt, der etatmäßige Spielführer Sebastian Mrowca kehrte erst am vergangenen Sonntag beim 0:2 bei der U23 des FC Bayern aus einer langen Verletzung zurück.

Hock lobt "Leistungsträger und Führungsspieler" Mockenhaupt

"Sascha identifiziert sich mit dem SVWW zu einhundert Prozent. Er hat eine tolle Entwicklung genommen und ist bei uns zu einem absoluten Leistungsträger und Führungsspieler geworden", so SVWW-Sportdirektor Christian Hock. "Wir sehen Sascha auch in den nächsten Jahren als einen der führenden Köpfe unserer Mannschaft und sind sehr froh, dass er den eingeschlagenen Weg weiter mitgehen möchte."