Jeremias Lorch vom SV Wehen Wiesbaden im Zweikampf mit Dario Lezcano vom FC Ingolstadt

Hätten Sie es gewusst? Die Fans der Relegationsgegner SV Wehen Wiesbaden und FC Ingolstadt sind dicke befreundet - seit einem Zwischenfall im Jahr 2010.

Videobeitrag

Video

zum Video SVWW: Zwei Freunde für den Aufstieg

Daniel-Kofi Kyereh und Manuel Schäffler
Ende des Videobeitrags

Wer vor Heimspielen des SV Wehen Wiesbaden genau hinhört, dem sind die Gesänge aus der Fankurve womöglich bereits aufgefallen. "Hey, das geht ab! Wehen und Ingolstadt - die Freundschaft", tönt es dort regelmäßig zur Musik der "Atzen". "Wehen und der FCI" ist ein anderer Song, der gerne angestimmt wird. Die einfache Begründung für die auf den ersten Blick ungewöhnlichen Gesänge: Beide Fanlager verbindet eine Freundschaft. Doch wie kam es dazu?

Spielabsage führt Fans nach Ingolstadt

Seinerzeit, genauer gesagt am 20. Februar 2010, machte sich der SVWW auf die Reise zum Drittliga-Auswärtsspiel in Regensburg. Mannschaft sowie die rund 200 Fans erfuhren von der wetterbedingten Absage des Spiels erst, als sie bereits auf dem weiten Weg in Richtung Oberpfalz waren.

"Die Mitglieder der Wehener Ultra-Gruppe Supremus Dilectio waren schon kurz vor Nürnberg, als die Absage bekannt wurde. Kurzerhand suchte man nach Alternativen, wo man am Nachmittag noch Fußball schauen konnte", berichtet SVWW-Fan und Blogger Gunnar Schmid, der die Geschichte für sein Buch "111 Gründe, den SV Wehen Wiesbaden zu lieben" recherchiert hat. "Durch einzelne Kontakte zu den Supporters Ingolstadt fuhr die Gruppe spontan nach Ingolstadt, um gemeinsam mit den Supporters die 'Schanzer' gegen Holstein Kiel zu unterstützen."

Freundschaft wird auf harte Probe gestellt

In Ingolstadt freute man sich über die ungewöhnliche Unterstützung aus Hessen und nahm das Grüppchen freundlich auf. Die Freundschaft zwischen den beiden Ultra-Gruppen war geboren. "So es der Spielplan hergibt, unterstützen sich die Wehener und Ingolstädter Fans auch gemeinsam im Stadion", weiß Schmid.

Diese Freundschaft wird nun auf eine harte Probe gestellt, wenn die beiden Teams in der Relegation zur zweiten Liga gegeneinander antreten. Übrigens: Seit jenem Tag im Februar 2010 hat es nur ein Pflichtspiel der zwischen den beiden Vereinen gegeben. Im April 2010 besiegte der FC Ingolstadt den SVWW in Wiesbaden mit 5:1. Im Anschluss traf man sich nur noch einmal zum (wie passend) Freundschaftsspiel in der Vorbereitung auf die Saison 2017/2018. Damals hatte der FCI mit 2:1 nur knapp die Nase vorn.

Videobeitrag

Video

zum Video Hock: "Freuen uns auf zwei hoch emotionale Spiele"

Christian Hock im Interview
Ende des Videobeitrags