Der SV Wehen Wiesbaden muss Jakov Medic ziehen lassen.

Das teilte der Drittligist am Donnerstag mit. Der Innenverteidiger wechselt zum FC St. Pauli. Möglich ist das, weil Medic eine Ausstiegsklausel besitzt. "Sein Wechsel ist ein sportlicher Verlust für uns, aber ohne eine Ausstiegsklausel wäre eine Festverpflichtung seinerzeit gar nicht möglich gewesen”, sagte SVWW-Geschäftsführer Nico Schäfer. "Jakov hat eine tolle Entwicklung genommen und verfügt über ein Potential." Über die Laufzeit des Vertrages und die Wechselmodalitäten machte der Club keine Angaben.