Manuel Schäffler ballt die Fäuste vor Freude
Manuel Schäffler soll für den ersten Dreier der Saison sorgen. Bild © Imago Images

Nach drei Spielen ohne Erfolgserlebnis peilt der SV Wehen Wiesbaden gegen Bundesliga-Absteiger Hannover 96 den ersten Sieg an. Der zuletzt unpässliche Torjäger Manuel Schäffler könnte rechtzeitig fit werden.

Videobeitrag
wehen

Video

zum Video SVWW verliert Elfmeterkrimi

Ende des Videobeitrags

Der SV Wehen Wiesbaden hofft im vierten Anlauf auf den ersten Saisonsieg. "Wir wollen in erster Linie auf uns schauen und wieder in die Spur finden. Wir wollen uns belohnen für die Leistungen, die wir gebracht haben", sagte Trainer Rüdiger Rehm vor der Partie des SVWW in der 2. Bundesliga am Samstag (13 Uhr) gegen den Erstliga-Absteiger Hannover 96.

Mockenhaupt glaubt an die Qualität

Zum Auftakt hatte es ein 1:2 gegen den Mitaufsteiger Karlsruher SC gegeben, dann ein 2:3 bei Erzgebirge Aue. Zuletzt erfolgte das Erstrunden-Aus im DFB-Pokal gegen den 1. FC Köln. Die Wiesbadener wollen sich davon aber nicht irritieren lassen.

"Die Formkurve zeigt nach oben", sagte Abwehrspieler Sascha Mockenhaupt im Kicker. "Unser Spiel gegen Karlsruhe war nicht gut, gegen Aue war die zweite Hälfte gut, gegen Köln haben wir von Anfang an leidenschaftlich gekämpft und umgeschaltet. Das Spiel hat mir gezeigt, dass wir nun in der Liga angekommen sind."

Hoffen auf Schäffler

Offen ist noch der Einsatz von Torjäger Manuel Schäffler, der zuletzt Knöchelprobleme hatte. "Cheffe könnte am Samstag wieder zur Verfügung stehen. Da müssen wir aber nochmal abwarten. Wenn er fit ist, ist er immer ein Thema für die Startelf", sagte Rehm.

Fehlen werden Torhüter Arthur Lyska (Knie-Operation), Tobias Mißner, Patrick Schönefeld, Marc Wachs (alle Knie-Verletzung), Phillip Tietz (Meniskus-Operation) und Jules Schwadorf (Sprunggelenkverletzung).

So könnte der SVWW spielen:

Mögliche Wehen-Aufstellung gegen Hannover
Bild © hessenschau.de