Der SV Wehen Wiesbaden bejubelt den Treffer gegen Osnabrück.

Die Durststrecke des SV Wehen Wiesbaden in der 2. Bundesliga hat ein Ende. Gegen den VfL Osnabrück gewannen die Hessen am Freitagabend nach einer Willensleistung verdient.

Videobeitrag

Video

zum Video Rehm: Das war der erste Schritt

Rüdiger Rehm
Ende des Videobeitrags

Es ist vollbracht: Der SV Wehen Wiesbaden hat am achten Spieltag den ersten Saisonsieg in der 2. Bundesliga eingefahren. Gegen den VfL Osnabrück gewannen die Hessen verdient mit 2:0 (1:0). Die Treffer erzielten Niklas Dams nach einer Ecke in der ersten Hälfte und Manuel Schäffler kurz vor Schluss.

Der wichtigste Wechsel vor dem Spiel im Team von Trainer Rüdiger Rehm war schon nach zwei Minuten Makulatur. Jan-Christoph Bartels stand statt Lukas Watkowiak im Tor der Hessen, verletzte sich aber schon nach wenigen Sekunden und musste direkt ausgewechselt werden. Ein Schlag ins SVWW-Kontor, den man der Rehm-Elf lange anmerkte.

Dams trifft nach Aigner-Ecke

Denn in den ersten zwanzig Minuten agierten die Hessen hektisch und fehlerbehaftet. Vom Gast aus Osnabrück kam aber auch nicht viel. Der Führungstreffer des SVWW fiel dadurch aus heiterem Himmel. Nach einer Ecke von Stefan Aigner stand Dams goldrichtig und traf zum 1:0 (23. Minute). Ein Tor, das die Brust der Gastgeber endlich ein wenig löste.

Videobeitrag

Video

zum Video Schäffler: Haben alles in die Waagschale geworfen

Manuel Schäffler
Ende des Videobeitrags

Die Hessen waren plötzlich drin im Spiel und hätten in der 33. Minute eigentlich auf 2:0 erhöhen müssen. Nach einer schönen Flanke von Maximilian Dittgen verfehlte Aigner das Tor frei aus sieben Metern. Kurz danach traf Moritz Kuhn nach einem Freistoß die Latte (37.). Da aber auch der VfL in Person von Marc Heider mit einem Kopfball an den Pfosten (40.) seine beste Chance vergab, ging es mit der knappen SVWW-Führung in die Pause.

Schäffler macht alles klar

Mehr hatte der Gast aus Osnabrück auch nach Wiederanpfiff nicht zu bieten. Die Hessen hatten das Spiel im Griff, ohne sich selbst gute Möglichkeiten herauszuspielen. Erst in der 63. Minute wurde es brenzlig vor dem SVWW-Tor, Dams konnte aber in letzter Sekunde klären.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found SVWW gewinnt verdient gegen Osnabrück

Niklas Dams erzielt das 1:0 für den SV Wehen Wiesbaden
Ende des Audiobeitrags

Erst in der 72. Minute trauten sich auch die Hessen wieder vor das Tor der Gäste, der Schuss von Jeremias Lorch ging aber deutlich über den VfL-Kasten. Alles klar machte Stürmer Schäffler erst in der 83. Minute mit dem 2:0. In der 89. Minute traf der SVWW zudem noch zweimal den Pfosten. Hinten ließ die Rehm-Elf nichts mehr anbrennen und erkämpfte sich diesen Sieg schlussendlich mit einer Willensleistung.

Weitere Informationen

Wehen Wiesbaden - VfL Osnabrück 2:0 (1:0)

Wiesbaden: Bartels (3. Watkowiak) - Medic, Mockenhaupt, Dams - Kuhn, Lorch, Titsch Rivero, Niemeyer - Dittgen (64. Kyereh) Aigner (82. Chato) - Schäffler

Osnabrück: Kühn - Ajdini, Heyer, van Aken, Wolze (78. Farrona Pulido) - Taffertshofer, Blacha - Amenyido, Schmidt (64. Alvarez), Heider (64. Friesenbichler)   

Tore: 1:0 Dams (23.), 2:0 Schäffler (83.)

Gelbe Karten: Niemayer, Aigner, Schäffler /Taffertshofer

Schiedsrichter: Cortus (Röthenbach)

Zuschauer: 3.723

Ende der weiteren Informationen