Der SV Wehen Wiesbaden hat den Betzenberg erobert und den ersten Dreier im neuen Jahr eingefahren. Dafür brauchte es allerdings zahlreiche Chancen.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite SV Wehen Wiesbaden feiert ersten Sieg im Jahr 2021

Kevin Lankford bejubelt sein erstes Tor für den SVWW.
Ende des Audiobeitrags

Erster Sieg für den SV Wehen Wiesbaden im Jahr 2021: Das Team von Trainer Rüdiger Rehm gewann am Samstag mit 1:0 (0:0) beim 1. FC Kaiserslautern. Das goldene Tor erzielte Kevin Lankford, der erst vor einigen Tagen vom FC St. Pauli ausgeliehen worden war, in der 69. Minute.

Malone aus dem Kader gestrichen

In der ersten Halbzeit war der SVWW überlegen und vergab in Person von Lucas Brumme (9. Minute) und Jakov Medic (33.) beste Chancen. Medic wurde übrigens in ungewohnt offensiver Position aufgeboten, weil Maurice Malone, bester Torschütze der Hessen, aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader gestrichen worden war.

Die beste Gelegenheit im ersten Durchgang hatte Innenverteidiger Florian Carstens, der bei einem Vorstoß frei vor FCK-Keeper Avdo Spahic auftauchte, den Ball aber nicht an ihm vorbeibringen konnte (37.).

Lankford braucht nur drei Minuten

Die zweite Hälfte startete, wie die erste aufgehört hatte: mit drückenden Wiesbadenern. Allerdings brachten auch Dominik Prokop per Fernschuss (50.) und Dennis Kempe per Kopf (59.) den Ball nicht im Tor unter.

In der 69. Minute war der Bann dann gebrochen: Neuzugang Lankford, erst drei Minuten zuvor eingewechselt, verwertete eine Hereingabe von Phillip Tietz zum verdienten 1:0. In der 77. Minute verpasste es Aushilfsstürmer Medic, die Führung auszubauen, als er mit einem Kopfball nur die Latte traf. Kurz darauf machte er es besser, sein Treffer wurde aber wegen eines vermeintlichen Foulspiels aberkannt (80.). Doch auch so blieb es beim verdienten Auswärtssieg der Rehm-Elf, die nun vorübergehend auf Platz acht der Drittliga-Tabelle steht.

Weitere Informationen

1. FC Kaiserslautern - Wehen Wiesbaden 0:1 (0:0)

Lautern: Spahic - Hercher, Winkler, Kraus (46. Rieder), Hlousek - Sickinger - Ouahim (74. Bakhat), Gözütok (61. Hanslik), Ritter (74. Huth), Redondo - Pourie

Wiesbaden: Boss - Ajani (85. Guthörl), Mockenhaupt, Carstens, Kempe - Lais, Medic - Prokop (76. Hollerbach), Brumme (66. Lankford), Chato - Tietz (85. Kuhn)

Tore: 0:1 Lankford (69.)
Gelbe Karten: Ouahim / Chato, Tietz

Schiedsrichter: Exner (Bielefeld)

Ende der weiteren Informationen