Daniel Kyereh im Spiel gegen Zwickau
Manuel Schäffler wird zum tragischen Helden. Bild © Imago

Der SV Wehen Wiesbaden tritt in der 3. Liga auf der Stelle. Gegen Kellerkind Zwickau reicht es trotz guter Chancen und eines Last-Minute-Elfmeters nicht zum Sieg. Die Aufstiegsplätze sind dennoch in greifbarer Nähe.

Videobeitrag
wehen

Video

zum Video SV Wehen Wiesbaden torlos gegen Zwickau

Ende des Videobeitrags

Das wären Big Points gewesen: Der SV Wehen Wiesbaden ist am Samstag nicht über ein torloses Unentschieden gegen den FSV Zwickau hinausgekommen und rutscht damit in der 3. Liga auf Platz sechs ab. Mit einem Sieg wäre die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm auf Platz drei gesprungen, so beträgt der Abstand zu den Aufstiegsrängen zwei Zähler.

Weitere Informationen

SVWW im hr-heimspiel!

Einen ausführlichen Spielbericht zur Partie des SV Wehen Wiesbaden gegen den FSV Zwickau sehen Sie ab 17.15 Uhr im hr-heimspiel!

Ende der weiteren Informationen

Der SVWW war über 90 Minuten das dominierende Team und hätte kurz vor Abpfiff fast das Happy End erlebt: Da Manuel Schäffler in der 88. Minute jedoch einen Strafstoß verschoss, blieb es beim 0:0. Am Dienstag kommt es dann zum Pokal-Highlight in Wiesbaden: Um 20.45 Uhr ist der HSV zu Gast.

Weitere Informationen

SV Wehen Wiesbaden - FSV Zwickau 0:0

Wiesbaden: Kolke - Kuhn, Mockenhaupt,  Dams, Mintzel - Lorch, Titsch Rivero (73. Schmidt) - Shipnoski (62. Dittgen), Schwadorf (81. Guder) - Kyereh, Schäffler
Zwickau: Brinkies - Sorge, Wachsmuth (69. Schröter), Antonitsch - Barylla, Kartalis - Könnecke, Reinhardt - Bonga (90. Beyer), Lauberbach (75. Hoffmannn) - König    

Tore: Fehlanzeige                     
Gelbe Karten: - / Barylla, Reinhardt, Hoffmann 

Bes.Vork.: Brinkies hält FE von Schäffler (88.)                                                            
Schiedsrichter: Müller (Bremen)       
Zuschauer

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! am Samstag, 27.10.18, 17.15 Uhr