Christian Hock

Paukenschlag beim SV Wehen Wiesbaden: Sportdirektor Christian Hock wird den Klub verlassen. Ein Nachfolger ist noch nicht gefunden.

Überraschung beim SV Wehen Wiesbaden: Sportdirektor Christian Hock verlässt den SVWW nach insgesamt zehn Jahren. Das gaben die Hessen am Montag bekannt. "Ich hatte wunderbare Jahre beim SVWW und bin dankbar für jeden Moment. Dem Verein werde ich immer verbunden bleiben", so Hock in einer offiziellen Mitteilung des Vereins.

Ursächlich für die Trennung sind strukturelle Änderungen im sportlichen Bereich. "Der SVWW hat in vielen Bereichen eine tolle Entwicklung genommen und der Abschied fällt mir nicht leicht", so Hock. "Im Rahmen der geplanten Änderungen im sportlichen Bereich ist für mich jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, eine neue Herausforderung zu suchen." Wie genau diese Änderungen aussehen, ließ der Verein offen.

"Diesen Weg wollte Christian so nicht mitgehen"

"Wir haben uns für grundsätzliche strukturelle Veränderungen entschieden. Diesen Weg wollte Christian so nicht mitgehen. Wir bedauern seine Entscheidung, müssen sie aber respektieren", so SVWW-Geschäftsführer Nico Schäfer. "Die größten Momente der Vereinsgeschichte sind untrennbar mit seinem Namen verbunden. Wir sind ihm zu Dank verpflichtet."

Bis ein Nachfolger gefunden ist, werde Hock die sportlichen Geschicke weiter mitgestalten, hieß es weiter. Hock war seit 2013 in verschiedenen Positionen beim SVWW tätig. Zunächst war der Ex-Profi Leiter des Nachwuchsleistungszentrums und Trainer der U19, danach Interimstrainer der Profis und zuletzt sechs Jahre lang Sportdirektor. Zuvor war der 51-Jährige bereits von 2006 bis 2008 als Trainer für den SVWW tätig und hatte die Hessen erstmals in die Zweite Bundesliga geführt. Als Sportdirektor gelang ihm der Zweitliga-Aufstieg 2019 erneut.

Videobeitrag

Video

zum Video Hessenpokal-Finale - die Highligts

Gessenpokal Finale
Ende des Videobeitrags