Der SV Wehen Wiesbaden stellt die Weichen: Mit Paul Specht haben die Hessen einen Nachfolger für den scheidenden Geschäftsführer Thomas Pröckl gefunden.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found SV Wehen Wiesbaden präsentiert neuen Geschäftsführer: Paul Specht übernimmt

Paul Specht SVWW
Ende des Audiobeitrags

Der SV Wehen Wiesbaden hat einen Nachfolger für Geschäftsführer Thomas Pröckl präsentiert. Ab dem 1. Dezember wird Paul Specht die kaufmännischen Geschicke der Hessen leiten. Pröckl hatte die Funktion seit 2015 inne, wird aber mit dem Erreichen der in der Satzung des SVWW definierten Altersgrenze von 63 Jahren zum Jahresende ausscheiden.

Sein erst 41 Jahre alter Nachfolger ist aktuell noch für den Deutschen Handballbund als Vorstand Finanzen und Recht tätig. Zuvor war der diplomierte Betriebswirt mit Masterabschluss in Sportmanagement Geschäftsführer beim Eishockeyclub Düsseldorfer EG.

"Ein familiärer und moderner Verein"

Nun also der SV Wehen Wiesbaden. "Paul Specht ist ein ausgewiesener Experte für die von ihm zu verantwortenden Bereiche" so Nico Schäfer, Sprecher der Geschäftsführung beim SVWW. "Wir sind sehr froh, dass wir ihn für uns gewinnen konnten. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit in herausfordernden Zeiten."

"Ich freue mich, auf der erfolgreichen Arbeit von Thomas Pröckl aufbauend, die Weiterentwicklung des SVWW vorantreiben zu können", so Specht. "Der SV Wehen Wiesbaden ist ein familiärer und moderner Verein, der in den letzten Jahren eine sehr positive Entwicklung genommen hat. Gemeinsam mit einem starken Team möchte ich die Grundlagen schaffen, dass der SVWW weiterhin innovativ als auch zukunftsgerichtet arbeiten und dabei sportlich erfolgreich sein kann."