Der Verteidiger des Drittligisten SV Wehen Wiesbaden, Moritz Kuhn, ist vom DFB für ein Spiel gesperrt worden.

SVWW-Verteidiger Mortz Kuhn hatte bei der Wiesbadener 1:2-Heimniederlage gegen Ingolstadt am vergangenen Samstag seinen Gegenspieler kurz vor dem eigenen Strafraum gefoult. Daraufhin sah Kuhn von Schiedsrichter Florian Exner die rote Karte. Die Sperre in Höhe von einem Spiel fällt damit denkbar gering aus.

Kuhn wird dem SVWW jedoch am Mittwochabend im Nachholspiel bei Tabellenführer Dynamo Dresden (19 Uhr) fehlen. Das Spiel war Mitte Januar abgesagt worden, nachdem Dynamo-Trainer Markus Kauczinski sowie eine weitere Person des Teams positiv auf Corona getestet worden war und das zuständige Gesundheitsamt die Mannschaft für fünf Tage in Quarantäne geschickt hatte.