Maximilian Dittgen beim Einwurf

Der SV Wehen Wiesbaden hat in der Länderspielpause weiter Selbstvertrauen getankt. Der Zweitligist kam dank zweier später Tore im Testspiel gegen Paderborn zu einem Unentschieden.

Der SV Wehen Wiesbaden, Tabellenletzter der 2. Fußball-Bundesliga, und der SC Paderborn, Tabellenletzter der 1. Fußball-Bundesliga, haben sich beim Testspiel am Donnerstag 3:3 (1:1) getrennt. Dabei sah der Erstligist lange Zeit wie der Gewinner aus.

Zwar bachte Daniel-Kofi Kyereh den SVWW früh in Führung (5.). Nach Toren von Gerrit Holtmann (27.), Abdelhamid Sabiri (54.) und Babacar Gueye (78.) lagen die Paderborner kurz vor Schluss aber eigentlich komfortabel in Führung. Paterson Chato (87.) und Maximilian Dittgen (88.) sorgten mit einem Doppelschlag noch für den Ausgleich.

Weitere Informationen

So spielte der SVWW:

Watkowiak (76. Petkovic) - Ajani (63. Aigner), Mockenhaupt (46. Guthörl), Dams (46. Medic), Franke (63. Niemeyer), Schwede (63. Dittgen) – Kyereh (46. Mißner), Titsch Rivero (46. Chato), Gül (63. Lorch), Shipnoski (63. Kuhn) – Knöll (63. Schäffler)

Ende der weiteren Informationen