Der Oktober bleibt aus Sicht des SV Wehen Wiesbaden mau. Trotz dreier geschossener Tore verlieren die Hessen ihr Heimspiel gegen Meppen.

Audiobeitrag

Audio

Audioseite Heimpleite für Wehen Wiesbaden

Die Meppener jubeln, im Vordergrund lässt ein Wiesbadener den Kopf hängen.
Ende des Audiobeitrags

Der SV Wehen Wiesbaden hat sein Heimspiel gegen den SV Meppen am Samstag verloren. In einer torreichen Partie zogen die Hessen mit 3:4 den Kürzeren. Maxi Thiel mit einem Traumtor (31. Minute), Kevin Lankford (51.) und Lucas Brumme (90.) trafen für die Hausherren. Markus Ballmert (36.), Serhat Koruk (41.), ein Eigentor von Jozo Stanic und der Treffer von Luka Tankulic sorgten für den Meppener Erfolg.   

Für den SVWW war es die zweite Pleite in Folge. Im Oktober ist die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm noch ohne Sieg. In der Tabelle finden sich die Hessen daher im Mittelfeld wieder.             

Weitere Informationen

SV Wehen Wiesbaden - SV Meppen  3:4 (1:2)

Wiesbaden: Boss - Stanic, Mockenhaupt, Gürleyen (85. Kempe), Thiel (85. Brumme) - Fechner,  Goppel, Jacobsen, Taffertshofer (69. Prokop), Lankford  (69. Farouk) - Iredale (46. Hollerbach) 

Meppen: Domaschke - Puttkammer, Bünning, Al-Hazaimeh (67. Fedel) - Ballmert, Egerer, Tankulic (85. Armetov), Dombrowka, Guder (85. Sukuta-Pasu), Koruk (73. Krüger), Hemlein (73. Faßbender) 

Tore: 1:0 Thiel (32.), 1:1 Ballmert (36.), 1:2 Koruk (40./FE), 1:3 Stanic (49./ET), 2:3 Lankford (51.), 2:4 Tankulic (78.), 3:4 Brumme (90.)
Gelbe Karten: Mockenhaupt, Fechner -. Puttkammer   

Schiedsrichter: Greif (Gotha)                 

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen