Audio

SVWW holt Mohamed Amsif

Der SV Wehen Wiesbaden hat seinen ersten Wintertransfer getätigt. Mit dem einstigen Nationaltorhüter Mohamed Amsif wollen die Hessen den Konkurrenzkampf zwischen den Pfosten neu entfachen.

Der SV Wehen Wiesbaden hat auf den langfristigen Ausfall von Torwart Florian Stritzel reagiert und Mohamed Amsif unter Vertrag genommen. Wie der Drittligist am Montag bekanntgab, hat der einstige marokkanische Nationaltorhüter bei den Hessen einen Vertrag bis zum Saisonende unterschrieben.

"Mo wird den Konkurrenzkampf unter unseren Torhütern neu beleben", ist sich Paul Fernie, der Sportlicher Leiter des SVWW, sicher. "Er ist ein absoluter Vollprofi, der bereits auf höchstem Niveau Erfahrung gesammelt hat."

Wie beim ersten Profivertrag

Der gebürtige Düsseldorfer Amsif hat bei Schalke 04 seinen ersten Profivertrag unterzeichnet und kann immerhin 25 Bundesliga-Einsätze für Augsburg und sieben Länderspiele für Marokko vorweisen. Seit diesem Sommer war der 33-Jährige zuletzt vereinslos.

"Ich danke den Verantwortlichen für ihr Vertrauen und bin sehr froh, beim SVWW zu sein. Die Rückkehr in den deutschen Profifußball fühlt sich für mich ein wenig an wie die Unterschrift unter meinen ersten Profivertrag seinerzeit", sagte Amsif, der in den vergangenen Jahren in Marokko spielte.

Konkurrent und Kollege

Beim SVWW fehlt Stammkeeper Stritzel mit einer Schultereckgelenksprengung noch monatelang. Sein Vertreter Arthur Lyska bekommt mit Amsif nun einen erfahrenen Konkurrenten und Kollegen an die Seite gestellt. Der Neuzugang hatte bereits vor der Winterpause beim Drittligisten mittrainiert.

"Die Mannschaft hat mich von Beginn an überragend aufgenommen und mir die Integration leicht gemacht. Mit meiner Erfahrung möchte ich meinen Teil dazu beitragen, dass wir unsere Ziele erreichen", kündigte Amsif an.

Videobeitrag

Video

SVWW gewinnt Spiel und verliert Stritzel

Florian Stritzel liegt am Boden
Ende des Videobeitrags