Rüdiger Rehm

Wie wichtig Sport und Bewegung in der aktuellen Situation sind, zeigt sich laut Trainer Rüdiger Rehm beim SV Wehen Wiesbaden. Der Zweitligist lässt Corona-Nachrichten drinnen und setzt draußen ganz simpel auf den Effekt frischer Luft und sozialer Kontakte.

Externer Inhalt

Externen Inhalt von YouTube (Video) anzeigen?

An dieser Stelle befindet sich ein von unserer Redaktion empfohlener Inhalt von YouTube (Video). Beim Laden des Inhalts werden Daten an den Anbieter und ggf. weitere Dritte übertragen. Nähere Informationen erhalten Sie in unseren Datenschutzbestimmungen.

Ende des externen Inhalts

Trotz der erheblich eingeschränkten Trainingsmöglichkeiten empfindet Rüdiger Rehm die Rückkehr ins Kleinstgruppentraining beim SV Wehen Wiesbaden als großen Gewinn. "Wir sind froh, dass wir uns wieder an der Luft bewegen können und ein wenig mehr soziale Kontakte haben", sagte der Trainer des Fußball-Zweitligisten am Dienstag in einem Interview des Vereins.

"Das Entscheidende ist die Abwechslung. Es tut den Jungs sehr gut, wenn sie mal nicht vor dem Fernseher sitzen und die Nachrichten hören, sondern draußen in der Natur sind und den Kopf frei bekommen. Man merkt, wie sie sich immer mehr befreien von der Last, die uns auferlegt wurde", so Rehm.

SVWW seit rund einer Woche im Training

Wegen eines positiven Coronavirus-Tests bei Abwehrspieler Tobias Mißner hatte sich die komplette Mannschaft des Tabellen-16. in eine zweiwöchige häusliche Quarantäne begeben. Seit rund einer Woche absolvieren die Spieler zumindest in Zweiergruppen wieder die Trainingseinheiten vor allem im läuferischen Bereich.

"Wir versuchen uns fitnessmäßig auf den absoluten Höchststand zu bringen, um in dem Moment, wo es wieder auf den Platz geht, auf einem Toplevel zu sein", berichtete Rehm. Der Trainingsablauf sei aber "überhaupt nicht vergleichbar mit dem, was wir normalerweise machen". Der 41-Jährige erhofft sich daher eine baldige Rückkehr zur Normalität.

Rehm: "Sport und Bewegung sind extrem wichtig"

"Ich wünsche jedem, dass er sich wieder frei bewegen kann. Sport und Bewegung sind extrem wichtig, um sich abzulenken", sagte Rehm. "Aber im Moment sind wir in der Situation, wo wir uns an viele Dinge halten müssen."