Alf Mintzel vom SV Wehen Wiesbaden

Der SV Wehen Wiesbaden hat in einem für die Tabelle unwichtigen Spiel einen Sieg eingefahren. Für Trainer Rüdiger Rehm war der Erfolg gegen Uerdingen vor den zwei Relegationsspielen dennoch wichtig.

Videobeitrag

Video

zum Video SVWW: Zwei Freunde für den Aufstieg

Daniel-Kofi Kyereh und Manuel Schäffler
Ende des Videobeitrags

Der SV Wehen Wiesbaden hat am letzten Spieltag einen 3:2-Sieg (2:1) eingefahren. Das Team von Trainer Rüdiger Rehm, das bereits für die Aufstiegs-Relegation qualifiziert war, gewann beim KFC Uerdingen. Agyemang Diawusie traf zum 1:0 (6.), Johannes Dörfler (13.) glich aus. SVWW-Torjäger Manuel Schäffler verwandelte schließlich einen Foulelfmeter zum 2:1 (16.). Osayamen Osawe (70.) erzielte den Ausgleich. Den Schlusspunkt setzte Daniel Kyereh mit dem 3:2 (79.).

Packende Anfangsphase

Trainer Rehm hatte noch vor der Partie vor dem "Freundschaftsspiel-Modus" gewarnt - und so begannen beide Teams mit überraschend viel Zug zum Tor. Nach nur sechs Minuten schlug Diawusie eiskalt zu und zirkelte den Ball ins linke Eck - 1:0. Die Hintermannschaft der Gastgeber verschlief den ersten Angriff des SVWW komplett und eröffnete Diawusie ungeahnte Räume. Mit dem Gegentreffer aber wachten die Uerdinger auf - nur sieben Minuten später war es Dörfler, der zum Ausgleich traf (13.).

Doch damit nicht genug - nach einem vermeintlichen Foul von KFC-Verteidiger Mario Erb kam Marc Wachs im Strafraum zu Fall, Schiedsrichter Marcel Gasteier zeigte auf den Punkt. Schäffler verwandelte den fälligen Elfmeter lässig zum 2:1 (16.). Nach dem rasanten Beginn mit drei Treffern in 16 Minuten schalteten beide Teams einen Gang zurück. So vergab Schäffler nach knapp einer halben Stunde aus fünf Metern eine aussichtsreiche Möglichkeit. Es ging schließlich mit der 2:1-Führung für den SVWW in die Halbzeit.

Kyereh sorgt für die Entscheidung

Nach dem Seitenwechsel spielten sich beide Mannschaften weitere Chancen heraus - bis zur 70. Minute sprang dabei allerdings nichts Zählbares heraus. Dann setzte Osawe zum Doppelpass mit Roberto Rodriguez an und schob zum Ausgleich ein. In der Schlussphase schlug dann noch einmal die stärkste Offensive der Liga zu. Kyereh traf zum 3:2. Gegen wen der SVWW in der Relegation antreten muss, entscheidet sich am letzten Zweitliga-Spieltag am Sonntag. Das Hinspiel findet am kommenden Freitag in Wiesbaden statt.

Weitere Informationen

KFC Uerdingen -SV Wehen Wiesbaden 2:3 (1:2)

Uerdingen: Vollath - Erb (46. Rodriguez), Maroh, Lukimya - Großkreutz, Konrad (46. Litka), Chessa- Pflücke, Krempicki - Dörfler (81. Kefkir), Osawe  
        
Wiesbaden: Watkowiak - Mrowca (64. Mintzel), Modica, Reddemann, Wachs - Gül (64. Leibold), Titsch Rivero - Hansch,  Diawusie - Schäffler (64. Schönfeld), Kyereh    

Tore: 0:1 Diawusie (6.), 1:1 Dörfler (13.), 1:2 Schäffler (16./FE), 2:2 Osawe (70.), 2:3 Kyereh (78.)                
Gelbe Karten: - / Mintzel                               

Schiedsrichter: Gasteier (Lahnstein)  
Zuschauer: ca 3.000    

Ende der weiteren Informationen