SVWW-Profi Alf Mintzel beim Einwurf
Mit 37 ist Schluss: Alf Mintzel hat seine Karriere beendet. Bild © Imago Images

Mit 37 Jahren beendet Alf Mintzel vom SV Wehen Wiesbaden seine Karriere. Seit 2010 hatte der Linksverteidiger für die Hessen gespielt. "Es war eine tolle Zeit", sagt das Urgestein zum Abschied.

Videobeitrag
Wehen  Aufstiegsfeier

Video

zum Video Wehen Wiesbaden im Party-Modus

Ende des Videobeitrags

Nach dem Zweitliga-Aufstieg mit dem SV Wehen Wiesbaden hat Routinier Alf Mintzel sein Karriereende verkündet. "Ich werde meine aktive Laufbahn beenden. Es hat ein wenig Überwindung gekostet, aber ich denke, es ist an der Zeit, mit diesem positiven Erlebnis den Cut zu machen und aufzuhören", teilte der 37-Jährige via Facebook mit.

Mintzel war 2010 vom SV Sandhausen zu den Hessen gewechselt, für die er 272 Drittligaspiele absolvierte. "Es war eine tolle Zeit", sagte Mintzel. Der Familienvater bleibt dem Verein treu und wird sich künftig um das Marketing des Aufsteigers kümmern.

Mintzel: "Ich will es fast Liebe nennen"

Besonders bedankte sich Mintzel bei den Fans für die jahrelange Unterstützung. "Ich will es fast schon Liebe nennen, die ihr mir entgegengebracht habt", sagte der Linksverteidiger. "Das ist nicht alltäglich im Fußball und hat mich immer ergriffen und stolz gemacht." SVWW-Coach Rüdiger Rehm erklärte zum Abschied des Urgesteins: "Was der Alf geleistet hat, ist unglaublich. Er hat diesen krönenden Abschluss verdient."