Der SV Wehen Wiesbaden hat nach zuletzt vier Niederlagen in Folge immerhin mal wieder unentschieden gespielt. Gegen den 1. FC Saarbrücken rettete Philip Tietz den Hessen in der Nachspielzeit einen Punkt.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found SVWW spielt remis gegen Saarbrücken

Philip Tietz jubelt gegen Saarbrücken
Ende des Audiobeitrags

Der SV Wehen Wiesbaden hat sich gegen den 1.FC Saarbrücken am Samstag immerhin einen Punkt erkämpft. Nach einer torlosen ersten Hälfte drehten erst die Gäste und dann der SVWW auf. Am Ende trennte man sich leistungsgerecht mit 2:2. 

Julian Günther-Schmidt brachte Saarbrücken per Doppelpack in Führung (56. Minute, 64.). Philip Tietz hatte die doppelte Antwort für den SVWW parat. Erst traf er unter freundlicher Mithilfe von FCS-Schlussmann Daniel Batz zum 1:2 (84.). In der Nachspielzeit rettete er den Hessen das Remis per Kopfball. Es war der erste Punkt nach vier Pleiten in Folge.

Weitere Informationen

Wehen Wiesbaden – Saarbrücken 2:2 (0:0)

Wiesbaden: Boss - Mrowca, Medic, Mockenhaupt, Kempe - Chato - Lankford, Malone (72. Brumme), Korte, Hollerbach (72. Kuhn) - Tietz

Saarbrücken: Batz - Perdedaj, Uaferro, Zeitz, Barylla - Kerber, Jänicke - Mendler (61. Gouras), Shipnoski - Günther-Schmidt (73. Schleimer), Jacob  (73. Froese)

Tore: 0:1 Günther-Schmidt (56.), 0:2 Günther-Schmidt (64.), 1:2 Tietz (84.), 2:2 Tietz (90.)
Gelbe Karten: Mrwoca, Korte, Hollerbach / Zeitz
Schiedsrichter: Waschitzki (Essen)

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr--iNFO, 3.4.2021, 16 Uhr