Andrist und Titsch Rivero jubeln
Jubel in Wiesbaden: Der SVWW kann doch noch gewinnen. Bild © Imago

Hurra, ein SVWW-Sieg! Drittligist Wehen Wiesbaden hat am Samstag zum ersten Mal seit fast zwei Monaten einen Dreier eingefahren. Gegen Meppen reichten 26 starke Minuten.

Fußball-Drittligist SV Wehen Wiesbaden kann doch noch gewinnen. Die Mannschaft von Trainer Rüdiger Rehm ließ am Samstag dem SV Meppen beim 3:0 (0:0) keine Chance. Für die Landeshauptstädter war es der erste Sieg seit dem ersten Spieltag Ende Juli und der erste Heimsieg in dieser Saison überhaupt.

Den Grundstein dafür legte der SVWW durch eine Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit und drei Toren innerhalb von 26 Minuten. Stephan Andrist (61.) und ein Doppelpack von Daniel Kofi Kyereh (75., 87.) verschafften Wehen Wiesbaden Luft im Drittliga-Tabellenkeller.

Weitere Informationen

SV Wehen Wiesbaden - SV Meppen 3:0 (0:0)

Wiesbaden: Kolke - Lorch, Mockenhaupt, Dams, Mintzel - Mrowca, Titsch-Rivero - Shipnoski (46. Kyereh), Andrist - Guder (77. Kuhn), Brandstetter (46. Schäffler)

Meppen: Domaschke - Jesgarzewski, Vidovic, Komenda, Posipal - von Haacke, Leugers - Kremer (55. Kleinsorge), Wagner (64. Wegner), Granatowski - Undav (78.Demaj)

Tore: 1:0 Andrist (61.), 2:0 Kyereh (75.), 3:0 Kyreh (87.)
Gelbe Karten: Lorch, Mintzel, Mrowca - Komenda, Leugers         
           
Schiedsrichter: Müller (Bremen)       
Zuschauer: 2.068    

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! am samstag, 15.9.2018, 17.15 Uhr