Nächster Sieg für Wehen Wiesbaden: Gegen Kellerkind Magdeburg agierte das Team lange unauffällig, war im entscheidenden Moment aber eiskalt.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found SVWW im Glück: Sieg gegen Magdeburg

Imago SVWW
Ende des Audiobeitrags

Der SV Wehen Wiesbaden hat im Aufstiegsrennen der 3. Liga einen wichtigen Sieg eingefahren und ist damit auf Relegationsrang drei gesprungen. Gegen Kellerkind Magdeburg zeigte das Team von Trainer Rüdiger Rehm am Samstag lange eine schwache Leistung, sorgte dann aber für den entscheidenden Treffer zum 1:0-Endstand.

Jakov Medić köpfte den Ball in der 80. Minute über die Linie und nutzte damit die erst zweite Chance des SVWW im zweiten Durchgang. Zuvor hatten vor allem die Magdeburger für spielerische Akzente gesorgt, scheiterten aber an der schwachen Chancenverwertung.

Weitere Informationen

Wehen Wiesbaden - 1. FC Magdeburg 1:0 (0:0)

Wiesbaden: Boss - Ajani, Mockenhaupt, Carstens, Kempe - Medic, Lais - Lankford (46. Korte), Malone (88. Brumme) - Tietz (64. Wurtz), Nilsson (76. Chato)

Magdeburg: Behrens - Rorig, T.Müller, Bittroff - Gjasula - Malachowski, Atik (83. Perthel), Müller (77. Bell Bell), Kath (59. Bertram) - Obermair, Brünker (77. Beck)

Tore: 1:0 Medić (80.)

Gelbe Karten: Carstens, Kempe, Medic/Kath

Ende der weiteren Informationen

Sendung: hr-fernsehen, heimspiel! Bundesliga, 28.02.2021, 22.50 Uhr