Nach turbulenten Wochen hat sich der SV Wehen Wiesbaden zum Jahresende sportlich offenbar vollständig berappelt. Gegen den SC Freiburg II gab es am Samstag den zweiten Sieg in Serie.

Audiobeitrag

Audio

Wehen Wiesbaden gewinnt auch gegen Freiburg II

Ende des Audiobeitrags

Fußball-Drittligist SV Wehen Wiesbaden hat den zweiten Sieg in Folge eingefahren. Nach dem 2:1 gegen Halle am vergangenen Spieltag gab es am Samstag zum Rückrunden-Start ein 2:0 (2:0) gegen den SC Freiburg II. Für den SVWW ist es außerdem der zweite Sieg unter dem neuen Trainer Markus Kauczinski, der vor wenigen Wochen auf Rüdiger Rehm gefolgt war.

Den Grundstein für den Sieg legten die Landeshauptstädter dank einer effizienten Chancenverwertung in der ersten Halbzeit. Gustaf Nilsson (21. Spielminute/Foulelfmeter) und Maximilian Thiel (34.) erzielten die Tore. Mit nun 30 Punkten aus 20 Spielen überwintert Wehen Wiesbaden in der oberen Hälfte der Drittliga-Tabelle.

Weitere Informationen

SV Wehen Wiesbaden - SC Freiburg II 2:0 (2:0)

Wiesbaden: Stritzel - Fechner (46. Stanic), Mockenhaupt, Gürleyen, Rieble - Jacobsen, M. Kurt, Hollerbach (85. Wurtz) , Prokop (65. Farouk), Thiel (65. Brumme) - Nilsson (40. Lankford)

Freiburg:  Atubolu - Braun-Schumacher (46. Risch), Kammerknecht, K. Schmidt - Schmid, Wagner, Engelhardt, Ezekwem -  Leopold (80. Flum) , Vermeij, Burkart (46. Treu)

Tore:  1:0 Nilsson (21./FE), 2:0 Thiel (34.)
Gelbe Karten: Stanic - Wagner

Schiedsrichter: Hempel (Großnaundorf)

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen