Timm Schneider von der MT Melsungen

Die MT Melsungen und die HSG Wetzlar haben die zweite Runde im DHB-Pokal schadlos überstanden und stehen im Achtelfinale. Drittligist Hanau ist hingegen ausgeschieden.

Die beiden hessischen Bundesligisten MT Melsungen und HSG Wetzlar haben das Achtelfinale im DHB-Pokal erreicht. Die MT setzte sich in ihrer Partie gegen den Zweitligisten SG BBM Bietigheim mit 31:25 durch, die HSG gewann gegen den TV Großwallstadt mit 30:27.

Ausgeschieden ist hingegen die HSG Hanau. Gegen den Bundesligisten aus Erlangen hatten die Hessen keine Chance und verloren am Ende deutlich mit 14:28. In der Runde zuvor hatten die Hanauer gegen den TV Hüttenberg gewonnen.