Die Bad Wildungen Vipers sind ohne große Mühe in das Achtelfinale des DHB-Pokals eingezogen.

Im rein hessischen Duell bei der SG Kirchhof 09 setzte sich der Bundesligist gegen den Drittligist am Ende deutlich mit 33:22 durch. Die Partie war bereits zur Halbzeit entschieden. Erst im zweiten Abschnitt ließen die Vipers die Zügel etwas lockerer.