Die Bad Wildungen Vipers haben ihr Auswärtsspiel bei Bayer Leverkusen knapp verloren.

25:24 stand es am Ende zugunsten der Gastgeberinnen. Dabei hatten die Nordhessinnen nach 11:14-Halbzeitrückstand und einem schlechten Start in den zweiten Durchgang eine Aufholjagd hingelegt, die allerdings nicht mit Punkten belohnt wurde.

So bleibt es für die Vipers bei nur einem Sieg aus neun Saisonspielen.