Handball-Bundesligist Bad Wildungen Vipers hat das Spiel gegen Ketsch am Samstagabend mit 32:30 (15:14) gewonnen.

Dabei hatten die Nordhessinnen einige Mühe mit den bislang sieglose Gegnerinnen, die den Vipers bis zum Schluss Paroli boten.

Bensheim/Auerbach hatte bereits am Mittwoch mit 29:32 gegen Bietigheim verloren.