Szene aus dem Spiel zwischen der MT Melsungen und den Rhein-Neckar-Löwen

Die MT Melsungen hat gegen die Rhein-Neckar Löwen den dritten Sieg in Folge eingefahren. Zur gleichen Zeit gewann die HSG Wetzlar in einem dramatischen Spiel gegen den SC Magdeburg.

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Grimm: "Wir haben heute eine überragende Leistung gebracht"

Heiko Grimm applaudiert
Ende des Audiobeitrags

Die MT Melsungen hat in der Handball- Bundesliga am Donnerstag ein Ausrufezeichen gesetzt und vor heimischer Kulisse die Rhein-Neckar Löwen mit 31:26 (14:14) besiegt. Für die Nordhessen ist es nach dem holprigen Saisonstart bereits der dritte Sieg in Serie. Bester Werfer im Team der MT war Rückraumspieler Lasse Mikkelsen mit neun Treffern.

Weitere Informationen

MT Melsungen - Rhein-Neckar Löwen 31:26 (14:14)

Tore MT Melsungen: Mikkelsen 9/4, K. Häfner 8, Kühn 4, Maric 3, Reichmann 3, Salger 2, Allendorf 1, Schneider 1

Tore Rhein-Neckar Löwen: Gensheimer 7/4, Schmid 4, Groetzki 3, Nielsen 3, Kohlbacher 2, Lagarde 2, Petersson 2, Guardiola 1, Kirkelökke 1, Larsen 1

Zuschauer: 4.300

Ende der weiteren Informationen

Wetzlar besiegt Magdeburg

Audiobeitrag

Audio

Loca-tag 'teaser_more_audio_sr' not found Kneer: "Wir haben uns das Glück verdient"

Stefan Kneer von der HSG Wetzlar
Ende des Audiobeitrags

Einen Sieg konnte auch die HSG Wetzlar einfahren. Das Team von Trainer Kai Wandschneider gewann zuhause gegen den SC Magdeburg mit 29:28 (15:13). Die dramatische Partie war bis in die Schlussminute spannend, in der die Hessen dann aber das bessere Ende für sich hatten.

Weitere Informationen

HSG Wetzlar - SC Magdeburg 29:28 (15:13)

Tore für Wetzlar: Cavor (11), Lindskog (4), Björnsen (4), Holst (4/3), Mirkulovski (3), Rubin (2), Forsell Schefvert (1)

Tore für Magdeburg: Musche (11/5), Damgaard (7), Pettersson (4), Lagergren (3), Musa (2), Steinert (1)

Zuschauer: 3.521

Ende der weiteren Informationen