Audio

Siegtreffer in letzter Sekunde! MT gewinnt bei den Füchsen

Was für ein Finale: Die MT Melsungen hat in der Handball-Bundesliga mit der letzten Aktion in Berlin gewonnen und einen wichtigen Sieg gefeiert. Erfolgreich war auch die HSG Wetzlar.

Die MT Melsungen hat in der Handball-Bundesliga ein wahres Last-Minute-Drama gewonnen. Die Nordhessen besiegten am Montag die Füchse Berlin mit 29:28. Noch 20 Sekunden vor Schluss stand die Partie unentschieden, die Hauptstädter vergaben ihre Chance auf den Siegtreffer, die MT nutzte hingegen ihre mit der letzten Aktion: Gleb Kalarash traf zum 29:28-Endstand.

Weitere Informationen

Füchse Berlin - MT Melsungen 28:29 (17:15)

Tore für Berlin: Lindberg 8/2, Andersson 7, Holm 4, Marsenic 3, Wiede 3, Matthes 1, Morros 1, M. Vujovic 1
Tore für Melsungen: Kalarasch 6, Kühn 6, Reichmann 5/2, K. Häfner 4, Pavlovic 4, Kunkel 2, Jonsson 1, Petersson 1

Zuschauer: 2.500

Ende der weiteren Informationen

Wetzlar gewinnt gegen Lübbecke

Auch die HSG Wetzlar feierte am Montag einen Erfolg: Die Mittelhessen gewannen in Lübbecke mit 28:25. Zur Halbzeit war die Partie ausgeglichen, im zweiten Abschnitt zogen die Mittelhessen dann aber davon.

Weitere Informationen

TuS N-Lübbecke - HSG Wetzlar 25:28 (12:13)

Tore für Lübbecke: Spohn 8, Petreikis 6, Skroblien 5, Strosack 3, Mrakovcic 1, Nissen 1, Speckmann 1/1
Tore für Wetzlar: Cavor 5, Holst 5/5, Forsell Schefvert 4, Novak 4, Mellegard 3, Rubin 3, Nyfjäll 2, Danner 1, Fredriksen 1

Zuschauer: 832

Ende der weiteren Informationen
Weitere Informationen Ende der weiteren Informationen