Die Bad Wildungen Vipers haben in der Handball-Bundesliga am Samstag deutlich bei der HSG Blomberg-Lippe mit 22:36 (14:17) verloren.

Zur Pause waren die Hessinnen noch voll in der Partie, im zweiten Abschnitt brachen die Vipers aber regelrecht ein und verloren beim aktuellen Tabellendritten am Ende verdient.