Deutschlands Handball-Frauen müssen künftig ohne ihre langjährige Kapitänin Kim Naidzinavicius auskommen.

Die gebürtige Gelnhäuserin, die aktuell in Bietigheim spielt, wird genau wie Kreisläuferin Julia Behnke der Nationalmannschaft ab sofort nicht mehr zur Verfügung stehen.

"Spielerinnen und Bundestrainer waren sich einig, dass eine weitere Zusammenarbeit nicht mehr möglich ist", teilte der Deutsche Handballbund mit. Naidzinavicius erklärte via Instagram: "Leider musste ich in den letzten Jahren erkennen, dass ich mich mit der eingeschlagen Philosophie und Strategie nicht zu 100% identifizieren kann und die angestrebten Ziele und Wege nicht mit meinen übereinstimmen."